Welche Fragen haben Sie?

Zum Beispiel: Geld abheben


Die häufigsten Fragen

Wo und wie kann ich Geld abheben?

Mit der VISA Card heben Sie an fast jeder Ecke kostenlos Bargeld am Automaten ab. In ganz Deutschland und €uroweit. Achten Sie einfach auf das VISA Zeichen. Probieren Sie’s aus: mit der Geldautomatensuche.

Sie verlassen Deutschland oder Europa? Natürlich können Sie auch weltweit Geld abheben. Dann fallen allerdings Kosten für die Währungsumrechnung an.

Und mit der girocard heben Sie beim Einkauf im Supermarkt einfach Bargeld ab. Ab 20 Euro Einkaufswert können Sie sich gebührenfrei bis 200 Euro an der Kasse auszahlen lassen, bei vielen Partnern im Einzelhandel, z.B. REWE, PENNY Markt, toom Baumarkt und Netto Marken-Discount.

Mit Ihren Karten können Sie jeweils bis 1.000 Euro pro Tag abheben. Wenn Sie einen größeren Betrag brauchen, rufen Sie uns bitte an:

  • Für Beträge zwischen 1.000 und 5.000 Euro können Sie Ihr Geld dann spätestens am nächsten Tag an einem ING-DiBa Geldautomaten mit der VISA Card kostenfrei abheben. Wann genau, das sagt Ihnen Ihr Kundenbetreuer bei Ihrem Anruf (am Wochenende kann es zu Verzögerungen kommen). Wo Sie den nächsten ING-DiBa Geldautomaten finden, sagt Ihnen die Geldautomatensuche.
  • Ab 5.000 Euro bestellen Sie den gewünschten Betrag bitte mindestens 3 Arbeitstage vorher (wir belasten Ihr Konto in diesem Fall sofort). Den gewünschten Betrag können Sie sich dann bei der ReiseBank auszahlen lassen (kein Höchstbetrag). Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass mit.
Kann ich auch Bargeld einzahlen?

Als Direktbank haben wir keine Filialen – aber bei der ReiseBank können Sie kostenlos Bargeld auf Ihr Girokonto einzahlen:

  • Sie brauchen Ihre IBAN, wenn Sie bei der ReiseBank einzahlen
  • Bringen Sie einen gültigen Lichtbildausweis und Ihre girocard oder VISA Card mit
  • Einzahlungen sind von 1.000 bis 25.000 Euro möglich
  • Die ReiseBank nimmt höchstens 50 Münzen pro Einzahlung an

Die ReiseBank finden Sie z.B. an Bahnhöfen und ein Verzeichnis aller Geschäftsstellen auf ihrer Website. Wenn keine ReiseBank in der Nähe ist oder Sie weniger als 1.000 Euro einzahlen wollen, können Sie auch bei jeder anderen Bank einzahlen. Dafür nehmen die Banken Gebühren – fragen Sie am besten einfach mal nach. Und bitte nicht wundern: Vielleicht fragen die Kollegen Sie, woher das Geld stammt – das sieht das Geldwäschegesetz so vor.

Noch eine Bitte: Schicken Sie uns kein Bargeld! Wir können das nicht verarbeiten und schicken es Ihnen zurück.

Wie ziehe ich mein altes Konto zur ING-DiBa um?

Wenn Ihr Girokonto bei uns eröffnet ist, können Sie Ihre Zahlungsverbindungen zu uns umziehen – mit dem Kontowechselservice. Den finden Sie im Internetbanking, klicken Sie bitte nach dem Log-in auf Service > Kontowechsel.

Und so geht’s:

  1. Wir ermitteln Ihre Zahlungspartner und listen sie auf.
  2. Sie entscheiden, wem wir Ihre neue Bankverbindung mitteilen sollen. Vielleicht hilft Ihnen dabei diese Checkliste (PDF, 53 KB).
  3. Sie ergänzen und korrigieren die Liste Ihrer Zahlungspartner.
  4. Mit einem Klick ist der Auftrag auch schon auf dem Weg.

Die Kosten für die Briefe an Ihre Zahlungspartner übernehmen wir.

Daueraufträge können wir leider nicht für Sie umziehen. Diese müssen Sie selbst neu anlegen und auf dem alten Konto löschen. Falls Sie Ihr altes Konto nicht weiter nutzen wollen, müssen Sie dieses bei Ihrer alten Bank kündigen.
Wenn Sie Ihren Bankwechsel lieber komplett selbst in die Hand nehmen, haben wir Ihnen die Formulare dafür zusammengestellt.

Wenn Sie die gesetzliche Kontowechselhilfe nach §§ 20 ff. Zahlungskontengesetz in Anspruch nehmen möchten, schicken wir Ihnen auf Wunsch die „Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontowechselhilfe gem. § 21 des Zahlungskontengesetzes“ zu. Rufen Sie dazu bitte unsere Kundenbetreuer an. Das Ausfüllen und Versenden der Ermächtigung ist allerdings etwas aufwendiger. Wir empfehlen Ihnen deshalb, unseren Kontowechselservice im Internetbanking zu nutzen.

Informationen Kontowechselhilfe nach dem Zahlungskontengesetz
Brauche ich einen Mindestgeldeingang, damit mein Konto kostenlos ist?

Nein, bei uns nicht. Die Kontoführung ist kostenlos, ein monatlicher Mindestgeldeingang ist nicht nötig.

Was sind die Voraussetzungen für ein Girokonto/einen Dispokredit?

Sie müssen Ihr Girokonto privat nutzen. Denn wir sind eine reine Privatkundenbank und führen ausschließlich Konten für natürliche Personen und nur für deren eigene Rechnung. Wir führen keine Geschäftskonten.

Weitere Voraussetzungen für das Girokonto Student und einen Dispo:

  • Sie sind volljährig und haben eine gute Bonität.
  • Sie haben Ihren Wohnsitz in Deutschland.
  • Auf Wunsch räumen wir Studenten einen Dispokredit bis zu 500 Euro ohne den Nachweis weiterer Unterlagen ein, wenn Sie noch keine 30 Jahre alt sind.

Konto eröffnen

Wie beantrage ich ein Girokonto?

Sie können Ihr Girokonto gleich hier online eröffnen, als Einzelkonto für Sie allein. Ihren Antrag drucken Sie bitte aus, unterschreiben und schicken ihn mit der Post zu uns. Schicken Sie uns bitte ebenfalls eine Kopie Ihrer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung. Dann zeigen Sie uns noch kurz Ihren Ausweis für die Legitimation. Das geht bequem von zu Hause per Video-Call oder bei der Post.

Was muss ich tun wenn ich mein Studium beendet habe?

Nach dem Ende Ihres Studiums müssen Sie nichts weiter tun. Nutzen Sie einfach wie gewohnt die Vorteile des kostenlosen Girokontos.

Mehr Fragen zu Dispo und SCHUFA

Das Girokonto im Alltag

Wie führe ich mein Girokonto?

Ihr Girokonto führen Sie einfach im Internetbanking. Da können Sie alles machen: Überweisungen, gerne auch mit einem Wunschtermin oder als Dauerauftrag. Sie sehen Tag für Tag Ihre Umsätze: Wer hat von Ihrem Konto abgebucht? Wo waren Sie mit Ihren Karten einkaufen? Was ist als Guthaben eingegangen? Sie haben immer alles im Blick.

Natürlich bekommen Sie auch einen Kontoauszug. Den finden Sie, wenn es Umsätze gab, monatlich in Ihrer Post-Box. Ihre Post-Box kann noch mehr – hier stellen wir Ihnen wichtige Infos rund um Ihr Konto zur Verfügung. Regelmäßig reinschauen lohnt sich!

Falls Sie mal nicht online sein sollten, können Sie Aufträge wie Überweisungen auch per Telebanking oder Brief erledigen.

Wie hoch ist mein Dispo? Wie kann ich ihn ändern?

Die Höhe Ihres Dispokredits sehen Sie im Internetbanking. Klicken Sie Girokonto > Mehr Funktionen > Kontodetails. Wenn Sie Ihren Dispo erhöhen oder reduzieren wollen, können Sie das mit der Funktion „Dispokredit ändern“ machen. Die finden Sie gleich daneben. Falls noch Unterlagen wie Gehaltsnachweise erforderlich sein sollten, geben wir Bescheid.

Übrigens: Der Dispo kann höchstens so hoch sein wie das 3-Fache Ihres Nettoeinkommens, maximal 10.000 Euro. Falls Sie Ihren Dispokredit beanspruchen, belasten wir Ihnen die Zinsen zum Ende des Quartals. Wie hoch der Zinssatz ist, erfahren Sie bei den Konditionen.

Mehr Fragen rund um die Kontoführung

Geld überweisen

Wo mache ich Überweisungen und Daueraufträge?

Überweisungen, Terminüberweisungen und Daueraufträge erledigen Sie schnell im Internetbanking: Wählen Sie in der Konten- und Depotübersicht Ihr Girokonto aus. Oben erscheinen dann die entsprechenden Optionen. Alles, was wir brauchen, fragen wir dann in der nächsten Maske ab.

Wenn Sie mal nicht online sind, können Sie Überweisungen auch per Telebanking oder Überweisungsformular veranlassen. Überweisungen per Fax nehmen wir nicht an. Für einen Dauerauftrag können Sie auch dieses Formular (PDF, 710 KB) nutzen.

Wie lange dauert meine Überweisung?

An Geschäftstagen buchen wir Ihre Überweisungen sofort und zeigen sie auch sofort im Internetbanking an. Was nach 22 Uhr reinkommt, buchen wir am nächsten Geschäftstag, zeigen aber alle Überweisungen sofort im Internetbanking an. Gleiches gilt für Wochenenden und Feiertage.

Wenn Sie an jemanden überweisen, der sein Konto nicht bei uns hat, dauert es bis zur Gutschrift bei der Bank des Zahlungsempfängers bzw. dem Zahlungsdienstleister so lange:

  • Beleglose Überweisungsaufträge, z.B. im Internetbanking + Brokerage, in Euro maximal 1 Geschäftstag
  • Beleghafte Überweisungsaufträge in Euro maximal 2 Geschäftstage
  • Überweisungen in anderen EWR-Währungen maximal 4 Geschäftstage
Mehr Fragen rund um Überweisungen

Rund um das Thema Karten

Wie viel kann ich mit jeder Karte verfügen?

Egal ob Kartenzahlung oder Abhebung am Geldautomaten – für jede Karte gilt:

  • maximal 4.000 Euro pro Woche
  • bis zu 1.000 Euro am Geldautomaten pro Tag

Wenn Sie mal eine größere Anschaffung planen melden Sie sich bei unseren Kundenbetreuern.

Mehr Fragen zum Thema Karten

Bargeld + Schecks

Wie kann ich Schecks einlösen oder ausstellen?

Je nachdem, welche Schecks Sie haben, ist das unterschiedlich:

Inländische Schecks einlösen

Wenn Sie einen inländischen Scheck bei uns einreichen, schreiben Sie auf die Vorderseite des Schecks oben rechts die Nummer Ihres Girokontos, auf dem wir das Geld gutschreiben sollen, und schicken Sie uns den Scheck per Post. Das Einlösen eines Inlandsschecks ist kostenlos.

Order- und Auslandsschecks einlösen

Wenn Sie einen ausländischen Scheck bei uns einreichen, schreiben Sie

  • auf die Vorderseite des Schecks oben rechts die Nummer Ihres Girokontos, auf dem wir das Geld gutschreiben sollen
  • auf der Rückseite unterschreiben Sie als Kontoinhaber und Begünstigter den Scheck
  • und schicken Sie uns den Scheck per Post.

Beim Einreichen eines Auslandsschecks fallen Gebühren an, siehe Konditionen. Bitte beachten Sie: In bestimmten Fällen können wir Auslandsschecks zur Einlösung nur an die Bank weitergeben, die den Scheck ausgestellt hat. Der Gegenwert des Schecks wird dem Girokonto erst gutgeschrieben, wenn die andere Bank uns den Betrag überwiesen hat. Das kann bis zu 6 Monate dauern, gerade bei Banken in den USA. Wenn wir Ihren Scheck zur Einlösung weitergeben, informieren wir Sie schriftlich.

Reiseschecks einlösen oder ausstellen

Wir stellen keine Reiseschecks aus – und lösen auch keine ein.

Schecks ausstellen

Wir haben keine Scheckformulare. Bitte nutzen Sie andere Zahlungsmöglichkeiten.

Wie erhalte ich andere Währungen (Sorten)?

Auch wenn wir keine Filialen haben, können Sie Geld in anderen Währungen als dem Euro bekommen – bei unserem Kooperationspartner ReiseBank. Besuchen Sie einfach den Online-Shop der ReiseBank und Sie bekommen Reisegeld schnell, bequem und sicher direkt nach Hause oder an Ihre Firmenanschrift geliefert.

Mit Klick auf den folgenden Link verlassen Sie die Website der ING-DiBa und werden zum Sortenshop der ReiseBank AG weitergeleitet.


Fragen zum Basiskonto

Was ist ein Basiskonto, wie eröffne und führe ich es?

In Übereinstimmung mit dem Zahlungskontengesetz können Sie mit unserem kostenfreien Basiskonto auf Guthabenbasis (ohne Dispokredit) am Zahlungsverkehr teilnehmen – unabhängig von Ihrer wirtschaftlichen Situation oder Nationalität.
Das Basiskonto können Sie ohne Einschränkungen online, telefonisch oder per Brief führen. Im Rahmen der Kontoeröffnung schicken wir Ihnen alle erforderlichen Zugangsdaten für Internet- und Telefonbanking postalisch zu. Wichtig: Kontoauszüge stellen wir monatlich in Ihre Post-Box ein.
Folgende Voraussetzungen müssen für die Eröffnung erfüllt sein:

  • Sie eröffnen das Konto alleine - als Einzelkonto
  • Sie eröffnen das Konto für sich selbst – nicht im Namen einer anderen Person
  • Sie führen das Konto als Privatperson und auf eigene Rechnung
  • Sie leben in Deutschland oder einem anderen Land der EU
  • Sie haben noch kein anderes Zahlungskonto in Deutschland - oder das bisherige Zahlungskonto wird geschlossen

Allgemeine Informationen zum Basiskonto finden Sie hier. Und ergänzend dazu finden Sie hier die Geschäftsbedingungen für das Basiskonto und das Preis- und Leistungsverzeichnis.

Sie können den Antrag für das Basiskonto direkt ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben an uns senden.

Brauchen Sie ein Antragsformular in Papierform? Rufen Sie uns an - unter 069 / 50 50 90 70 sind wir rund um die Uhr erreichbar.

Welche Karten bekomme ich zum Basiskonto?

Sie erhalten eine girocard, eine VISA Card gehört nicht zum Basiskonto.
Mit der girocard können Sie 4.000 Euro pro Woche verfügen. Die Begrenzung für Abhebungen am Geldautomaten beträgt 1.000 Euro täglich.

Bargeld bekommen Sie mit der girocard kostenfrei an ca. 1.200 ING-DiBa Geldautomaten. Wenn Sie an Fremdautomaten Bargeld abheben entstehen Gebühren – die jeweilige Höhe wird von der entsprechenden Bank festgesetzt und Ihnen vor der Verfügung angezeigt.
Außerdem können Sie mit der girocard bei den folgenden Handelspartnern gebührenfrei Bargeld beim Einkauf mitnehmen:

  • REWE
  • PENNY Markt
  • toom Baumarkt
  • Netto Marken-Discount

Sie erhalten bis zu 200 Euro Bargeld, wenn der Einkaufswert mindestens 20 Euro beträgt. Nennen Sie einfach an der Kasse den Wunschbetrag und geben Sie Ihre PIN ein.
Bei Abhebungen im Ausland fällt eine Gebühr an. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Mehr zum Basiskonto

War Ihre Frage nicht dabei?

Geben Sie Ihre Frage bitte in das Suchfenster ein: