Ihre Daten

Namen ändern

Ihren neuen Namen teilen Sie uns am einfachsten per Internetbanking mit:

  • Unter "Service" > "Namensänderung" den Grund für die Namensänderung auswählen
  • Neuen Namen eingeben
  • Ausweis mit Ihrem neuen Namen und Ihrer neuen Unterschrift als Datei hochladen (z.B. als Foto) - oder ein anderes amtliches deutschsprachiges Dokument.

Keine Zugangsdaten zum Internetbanking?
Rufen Sie uns an oder fordern Sie hier ihre Zugangsdaten zum Internetbanking an.

Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse ändern

Im Internetbanking können Sie schnell und bequem Ihre Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse ändern oder eine abweichende Zustelladresse für Ihre Post von der ING-DiBa angeben.

Keine Zugangsdaten zum Internetbanking?
Rufen Sie uns an oder fordern Sie hier ihre Zugangsdaten zum Internetbanking an.

Sollen wir Ihre Newsletter ebenfalls an die neue E-Mail Adresse schicken? Dann ändern Sie bitte auch Ihr Newsletter-Profil.

Referenzkonto ändern

Tipp: Am einfachsten und schnellsten geht die Referenzkontoänderung direkt im Internetbanking.

IBAN vergessen

Ihre IBAN finden Sie auf Ihrem Kontoauszug. Wenn Ihnen kein aktueller Kontoauszug mehr vorliegt, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter. Rufen Sie uns an unter 069 / 34 22 24. Wenn Sie direkt nach der Begrüßung die Taste "7" wählen oder "Kundenbetreuer" sagen, werden Sie ohne weitere Eingabeaufforderungen mit einem Kundenbetreuer verbunden. Wir senden Ihnen dann umgehend eine neue Kontoeröffnungsbestätigung mit Ihrer IBAN zu.

Bitte beachten Sie, dass die direkte Übermittlung der IBAN per E-Mail oder Telefon aus Sicherheitsgründen nicht möglich ist.

Telebanking und Internetbanking Zugangsdaten vergessen

Sie haben sowohl Ihre Telebanking PIN als auch Internetbanking PIN / DiBa Key vergessen oder verlegt? Kein Problem – wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns an unter 069 / 34 22 24. Wenn Sie direkt nach der Begrüßung die Taste "7" wählen oder "Kundenbetreuer" sagen, werden Sie ohne weitere Eingabeaufforderungen an einen Kundenbetreuer verbunden. Wir senden Ihnen dann umgehend eine neue Telebanking PIN zu, mit deren Hilfe Sie anschließend neue Zugangsdaten zum Internetbanking bestellen können.

Kontoinhaber ändern

Wenn Sie Ihr Konto auf eine andere Person übertragen oder die Kontoinhaber ändern möchten, rufen Sie uns an unter 069 / 34 22 24. Wenn Sie direkt nach der Begrüßung die Taste "7" wählen oder "Kundenbetreuer" sagen, werden Sie ohne weitere Eingabeaufforderungen mit einem Kundenbetreuer verbunden.

Legitmation in Ihrer Postfiliale vor Ort

Wir sind gesetzlich verpflichtet, die Identität jedes Kontoinhabers durch Überprüfung der Personalien festzustellen. Mit dem PostIdent-Verfahren kann man sich in jeder Filiale der Deutschen Post AG einfach legitimieren. Das schützt Sie als Kunde und gewährleistet eine sichere und solide Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns.

Dafür brauchen Sie:

  • Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • Den PostIdent-Coupon
  • Den Umschlag "PostIdent"

So einfach geht's:

  1. Legen Sie diese Unterlagen in der nächsten Postfiliale einem Postmitarbeiter vor.
  2. Der Postmitarbeiter füllt ein separates Formular aus, das Sie in seiner Gegenwart unterschreiben.
  3. Der Postmitarbeiter sendet das unterschriebene Formular und den Coupon im "PostIdent"-Umschlag an die ING-DiBa. Das PostIdent-Verfahren ist für Sie kostenlos.

Sofort nach erfolgreicher Legitimierung können Sie alle Funktionen Ihres Produkts nutzen und sämtliche Vorteile genießen. Übrigens: Bei der Eröffnung fast aller Produkte können Sie sich auch per Video-Chat legitimieren.

Legitimation per Video-Chat

Bei der Eröffnung fast aller Produkte können Sie sich per Video legitimieren – ebenfalls bei der Deutschen Post AG. Das geht innerhalb weniger Minuten, ganz bequem zu Hause oder von unterwegs.

Dafür brauchen Sie:

  • Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • Stabile Internet-Verbindung
  • Webcam an Ihrem Tablet, PC oder Smartphone
  • Video-Telefonie, z.B. WebRTC
  • Ihre Referenznummer. Die erhalten Sie mit den Unterlagen für Ihre Legitimation.

So einfach geht's:

  1. Gehen Sie auf ing-diba.de/legitimation und geben Sie Ihre persönlichen Daten ein.
  2. Starten Sie zwischen 8 und 22 Uhr den Video-Chat – ein Mitarbeiter führt Sie durch alle Schritte.
  3. Zum Abschluss erhalten Sie per E-Mail oder SMS eine TAN, mit der Sie Ihre Legitimation bestätigen.

Alternativ können Sie sich in einer Postfiliale in Ihrer Nähe legitimieren.

Meldepflicht bei US-Personen (FATCA)

Was ist FACTA?

"Foreign Account Tax Compliance Act" (FATCA) ist ein US-Steuergesetz, mit dem die Steuerflucht von US-Personen über Auslandskonten verhindert werden soll. Ausländische Finanzinstitute, die sogenannten "Foreign Financial Institutions", sind verpflichtet, die Konten von US-Steuerpflichtigen, sowie von Unternehmen, die eine US-Beteiligung haben, zu melden.

Wen betrifft FATCA und was ist zu tun?

Sie müssen sich über das weitere Vorgehen keine Gedanken machen. Bei FATCA ist die Bank gefragt. Das heißt: Wir prüfen unsere Kundendaten auf US-Indizien. Wenn Sie zu dem betroffenen Kundenkreis gehören, werden wir Sie informieren und Sie bitten, uns zu bestätigen, ob Sie US-steuerpflichtig sind. Die Formulare dafür erhalten Sie von uns zusammen mit einem detaillierten Infoblatt per Post.

  • Sie sind nicht US-steuerpflichtig? Dafür brauchen wir von Ihnen eine Kopie Ihres Nicht-US-Ausweises. Diese schicken Sie uns mit dem vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Formular W-8BEN per Post oder Mail.
  • Sie sind US-steuerpflichtig? Dann schicken Sie uns einfach das Formular W-9 vollständig ausgefüllt und unterschrieben per Post oder Mail.

Bei weiteren Fragen zu Ihrer US-Steuerpflicht wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater oder informieren Sie sich auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums.

Internationaler Informationsaustausch nach CRS (Common Reporting Standard)

Was ist CRS?

Der Common Reporting Standard (CRS) ist ein weltweit einheitliches Meldeverfahren zum Austausch von Finanzinformationen zwischen teilnehmenden Staaten. Derzeit unterstützen bereits über 100 Staaten das Abkommen und weitere haben dies bereits angekündigt. Durch den Aufbau eines einheitlichen, internationalen Datenaustausches soll die weltweite Steuervermeidung über Auslandskonten bekämpft werden.

Wer ist von CRS betroffen und was ist zu tun?

Bei CRS muss die Bank Ihre Kunden auf vorhandene Indizien zu einer möglichen ausländischen Steuerpflicht prüfen und befragen. Auch bei einer Kontoeröffnung kann die Bank verpflichtet sein, eine Steuerpflicht im Ausland abzufragen. Sie müssen von sich aus nichts tun. Wenn Sie zu dem betroffenen Kundenkreis gehören, werden wir Sie informieren und Sie bitten, uns mitzuteilen, ob Sie im Ausland steuerpflichtig sind. Die Unterlagen dafür erhalten Sie von uns zusammen mit einem detaillierten Infoblatt per Post. Diese einfach ausfüllen und zurücksenden oder aber Sie nehmen Ihre Angaben bequem im Internetbanking+Brokerage unter Service/Steuern/Steuerpflicht im Ausland selbstständig vor.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Steuerstatus – für die steuerliche Behandlung Ihrer Kapitalerträge – hiervon gesondert betrachtet wird. Ihre Angaben im Rahmen von CRS zu einer Steuerpflicht im Ausland führen nicht automatisch zur Aufgabe Ihrer Steuerpflicht im Inland.

Bei weiteren Fragen zu einer möglichen ausländischen Steuerpflicht wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater oder informieren Sie sich auf den Seiten des Bundeszentralamtes für Steuern.


Vollmacht

Niemand ist automatisch zur Regelung Ihrer Bankgeschäfte berechtigt - auch nicht Ihre Angehörigen. Erteilen Sie daher rechtzeitig eine Vollmacht an eine vertraute Person.

Vollmacht der ING-DiBa

Pro Kunde können maximal fünf Personen bevollmächtigt werden. Minderjährige können für das ING-DiBa Girokonto der Eltern eine Kontovollmacht erhalten, wenn sie das 15. Lebensjahr vollendet haben. Für Anlagekonten (z.B. Extra-Konto, Festgeld, Zinswachstum) und Depots sind Vollmachten für Minderjährige nicht möglich.

Für Minderjährigen-Konten kann keine Vollmacht erteilt werden.

Bei der Vollmacht der ING-DiBa handelt es sich um eine Kundenvollmacht, das bedeutet die Vollmacht gilt für sämtliche bestehenden und künftigen Konten und Depots, die Sie als Kontoinhaber bei der ING-DiBa führen. Hierzu gehören Anlagekonten (z.B. Extra-Konto, Festgeld, Zinswachstum), das Girokonto, das Direkt-Depot und der Rahmenkredit.

Die bevollmächtigte Person kann über Ihre Konten im Rahmen der Vollmacht verfügen, allerdings ohne eigenen Telebanking PIN bzw. Zugangsdaten zum Internetbanking. Den definierten Rahmen finden Sie unter Umfang der Vollmacht. Die Vollmacht können Sie über das entsprechende Formular erteilen.

Für ein bestehendes Girokonto bei der ING-DiBa können Sie Partnerkarten zu Ihrer girocard und VISA Card für den Bevollmächtigten ebenfalls über dieses Formular beantragen.

Vollmacht erteilen

Als Kontoinhaber können Sie das Formular ausfüllen, ausdrucken und von Ihnen und dem Bevollmächtigen unterschrieben an uns senden. Alternativ können Sie das Formular auch telefonisch oder schriftlich anfordern und wir senden Ihnen dieses per Post zu.

Wenn Ihr Bevollmächtigter noch nicht bei uns legitimiert ist, senden wir ihm die notwendigen Legitimations-Unterlagen zur gesetzlich vorgeschriebenen Identitätsfeststellung zu.

Nach Einrichtung der Vollmacht schicken wir Ihnen ein Bestätigungsschreiben per Post.

Umfang der Vollmacht

Die Vollmacht gilt für sämtliche bestehenden und künftigen Konten und Depots, die Sie als Kontoinhaber bei der ING-DiBa führen. Sie berechtigt den Bevollmächtigten, alle Geschäfte, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Konto- und Depotführung stehen, durchzuführen.

Der Bevollmächtigte kann insbesondere Folgendes:

  • Über jeweilige Guthaben (z.B. durch Überweisungsaufträge, Schecks) verfügen.
  • Für den Kontoinhaber weitere Anlagekonten (z.B. Extra-Konto, Festgeld, Zinswachstum) und Depots eröffnen.
  • Eingeräumte Kredite (außer Ratenkredite und Baufinanzierungen) in Anspruch nehmen.
  • Von der Möglichkeit vorübergehender Kontoüberziehungen im banküblichen Rahmen Gebrauch machen.
  • Wertpapiere und Devisen an- und verkaufen sowie die Auslieferung an sich verlangen.
  • Börsentermin- und Devisentermin- und Wertpapiergeschäfte der "Produktgruppe E" tätigen, sofern er dafür eine Zulassung hat.
  • Abrechnungen, Kontoauszüge, Wertpapier-, Depot- und Erträgnisaufstellungen sowie sonstige Abrechnungen und Mitteilungen entgegennehmen und anerkennen.

Diese Vollmacht berechtigt nicht:

  • zum Abschluss und zur Änderung von Kreditverträgen,
  • zur Beantragung von girocards und VISA Cards – ausgenommen ist die Nachbestellung von Zugangsdaten und Karten für Fälle des Verlusts, des Diebstahls oder des Defekts,
  • zur Bestellung und Rücknahme von Sicherheiten,
  • zur Entgegennahme von Konto- und Kreditkündigungen,
  • zur Erteilung von Untervollmachten,
  • zum Erteilen oder Löschen von Freistellungsaufträgen für Kapitalerträge und
  • zum Beantragen des Einbehalts der Kirchensteuer,
  • zur Auflösung von Konten und Depots. (Der Bevollmächtigte ist erst nach dem Tod aller Kontoinhaber dazu berechtigt. Weitere Informationen hierzu unter Vollmacht löschen/widerrufen)
Geltungsdauer der Vollmacht

Die Vollmacht erlischt nicht mit dem Tod des Kontoinhabers, sie bleibt für den Erben des jeweils verstorbenen Kontoinhabers in Kraft. Sobald bei der ING-DiBa kein Konto mehr geführt wird, erlischt automatisch die erteilte Vollmacht.

Vollmacht löschen/widerrufen

Die Vollmacht kann von Ihnen als Kontoinhaber jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Schreiben Sie dazu einen formlosen Brief an die ING-DiBa. Bei mehreren Kontoinhabern führt der Widerruf eines Kontoinhabers zum Erlöschen der Vollmacht.

Nach Widerruf der Vollmacht ändern Sie bitte die bestehende Telebanking PIN und/oder die Zugangsdaten zum Internetbanking, falls diese dem Bevollmächtigten bekannt sind. Falls Sie Ihrem/Ihrer Bevollmächtigten Partnerkarten für Ihr Girokonto ausgestellt haben, lassen Sie sich diese zurückgeben und senden Sie diese bitte zurück an die ING-DiBa.

Bitte beachten Sie, dass die Vollmacht nicht erlischt:

  • wenn nur ein Konto gekündigt wird, da die Vollmacht für sämtliche bestehenden und künftigen Konten und Depots bei der ING-DiBa gilt. Die Vollmacht erlischt automatisch mit der Kündigung des letzten Kontos.
  • mit dem Tod des Kontoinhabers. Wird nach dem Tod des Kontoinhabers die Vollmacht durch einen Erben einer Erbengemeinschaft widerrufen, führt dies dazu, dass der Bevollmächtigte nur noch gemeinsam mit diesem Erben über das/die Konto/Konten verfügen kann.
General-/Vorsorgevollmacht

Wir können eine General- oder Vorsorgevollmacht nur berücksichtigen, wenn der Kontoinhaber eines bereits bestehenden Kontos nicht mehr in der Lage ist, seine Bankgeschäfte selbstständig zu erledigen (z.B. aus gesundheitlichen Gründen). Eine Kontoeröffnung mit einer General- oder Vorsorgevollmacht ist bei der ING-DiBa nicht möglich.

Liegt uns eine General- oder Vorsorgevollmacht vor, ist die Kontoführung ausschließlich schriftlich möglich. Aus Sicherheitsgründen benötigen wir bei jeder Verfügung diese General- oder Vorsorgevollmacht im Original oder eine beglaubigte Kopie, die nicht älter als 14 Tage ist.

Unsere Empfehlung: Deutlich leichter ist die Führung Ihrer Bankgeschäfte, wenn Sie rechtzeitig eine Vollmacht erteilen. Denn im Gegensatz zur General-/Vorsorgevollmacht ist dann neben dem schriftlichen Wege auch die Kontoführung per Internet oder Telefon möglich. Eine Vollmacht können Sie über das entsprechende Formular erteilen.


Todesfall

Hilfe bei einem Todesfall

Bei einem Todesfall ist der Verlust groß und es muss viel erledigt werden. Wir möchten Ihnen in dieser schweren Zeit einfach und schnell helfen.

Was können Sie als Erbe oder Berechtigter mit welchem Konto machen?
  • Extra-Konten und andere Sparkonten können Sie gerne übernehmen. Oder Sie lassen sie löschen und sich das Guthaben überweisen.
  • Girokonten können Sie alleine weiterführen, wenn Sie Mitkontoinhaber sind – Einzelgirokonten lösen wir auf.
  • Bei Depots brauchen wir Ihren Auftrag zum Übertrag oder Verkauf der Wertpapiere.
  • Bei Krediten machen wir Ihnen ein Angebot zur Rückzahlung – ein spezielles Formular ist nicht notwendig.
  • Immobilienfinanzierungen schreiben wir auf die Erben um, sobald uns ein Erbnachweis vorliegt.
Welche Unterlagen brauchen wir von Ihnen?

Schicken Sie uns bitte auf jeden Fall eine Kopie der Sterbeurkunde zu:
 
ING-DiBa AG
60628 Frankfurt
oder
info@ing-diba.de

Wenn Sie bereits wissen, was mit dem Konto/den Konten passieren soll, finden Sie hier das passende Formular:

Drucken Sie es einfach aus und senden es uns unterschrieben per Post zu.
 
Legen Sie bitte eine Ausweiskopie bei, falls Sie kein Kunde bei uns sind. Anschließend bekommen Sie von uns alle weiteren Informationen - sollte noch etwas fehlen, melden wir uns bei Ihnen.
 
Liegt Ihnen auch schon ein Erbnachweis vor? Dann schicken Sie uns die Kopie des Erbscheins oder des Testaments mit Eröffnungsvermerk und -protokoll des Amtsgerichts gleich mit.

Wie erfahren Sie Näheres über die Konten?

Über bestehende Konten und deren Kontostände informieren wir Sie gerne, wenn

  • Sie Mitkontoinhaber eines Gemeinschaftskontos sind,
  • eine ING-DiBa Vollmacht für Sie besteht,
  • Sie sich als legitimierter Erbe ausweisen können.

Vorsorgen für den Todesfall

Sie möchten rechtzeitig planen, was mit Ihren Konten nach Ihrem Tod passieren soll? Folgende Möglichkeiten haben Sie:

  • Mit der ING-DiBa Vollmacht kann eine Person Ihres Vertrauens ganz einfach und unkompliziert Ihre Konten in Ihrem Namen führen – schon zu Lebzeiten und über Ihren Tod hinaus.
  • Mit einem Vertrag zugunsten Dritter können Sie bestimmen, wer im Falle Ihres Todes über Ihre Konten verfügen darf. Es ist eine Schenkung zu Lebzeiten, die mit Ihrem Tod wirksam wird – das Guthaben fällt deshalb nicht ins Erbe.
    Das Formular Vertrag zugunsten Dritter schicken wir Ihnen gerne per Post zu – rufen Sie uns einfach an, wenn Sie das möchten.
  • Mit einem Testament bestimmen Sie selbst, wer Ihre Erben sein sollen. Auf der sicheren Seite sind Sie natürlich, wenn Sie sich dabei von einem Notar beraten lassen.