BLZ: 500 105 17 | BIC: INGDDEFFXXX

Ihre Sicherheit – unser Versprechen

Damit das Internetbanking + Brokerage der ING-DiBa für Sie weiter einfach bleibt und Sie die Diskussion um Sicherheitsverfahren entspannt verfolgen können, geben wir Ihnen unser ING-DiBa Versprechen:

Falls Dritte Ihre Zugangsdaten zum Internetbanking missbrauchen, ersetzen wir den finanziellen Schaden, der Ihnen entsteht – versprochen.

Voraussetzungen

  • Sie informieren uns unverzüglich, wenn Sie einen Schaden oder verdächtige Kontobewegungen bemerken.
  • Sie erstatten wegen der missbräuchlichen Verwendung Ihrer Zugangsdaten und/oder TANs Strafanzeige bei der Polizei.
  • Sie beachten die Kanaltrennung zwischen Banking und TAN-Verfahren. Das heißt, dass Sie auf dem Gerät, mit dem Sie auf das Internetbanking oder das Mobile Banking zugreifen, TANs weder empfangen noch speichern.
  • Sie verursachen Schäden nicht vorsätzlich.

Sicherheitsmaßnahmen

Sicherer Umgang mit Ihren Zugangsdaten PIN und DiBa Key
Beim Zugang zum Internetbanking + Brokerage werden Sie stets nach Ihrer Kontonummer / Depotnummer und Ihrer Internetbanking PIN gefragt. Auf einer weiteren Seite folgt die Abfrage Ihres DiBa Key.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu Ihrer Sicherheit:
  • Die ING-DiBa wird Ihre Zugangsdaten (PIN und DiBa Key) nur innerhalb des Internetbanking + Brokerage abfragen. Geben Sie Ihre Zugangsdaten (PIN und DiBa Key) nie über Popups oder plötzlich auftauchende Eingabefelder außerhalb des Internetbanking + Brokerage der ING-DiBa ein.
  • Die ING-DiBa fragt Sie bei der DiBa Key Abfrage immer nur nach 2 per Zufall ausgewählten Ziffern Ihres DiBa Keys, die Sie dann per Mausklick im dargestellten Tastaturfeld anwählen.
    (Beispiel betrügerische DiBa Key Abfrage).
  • Speichern Sie niemals Ihre Zugangsdaten auf Ihrem PC ab. Diese könnten dort von einem Unbefugten ausgespäht werden. Bewahren Sie die Daten bei sich zu Hause an einem sicheren Ort auf.
Sicherer Umgang mit Ihren iTAN oder mTAN
Bei jeder Transaktion müssen Sie eine Transaktionsnummer (TAN) eingeben, welche die von Ihnen durchgeführte Transaktion absichert.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu Ihrer Sicherheit:
  • Geben Sie Ihre TAN nie über Popups oder plötzlich auftauchende Eingabefelder außerhalb des Internetbanking + Brokerage der ING-DiBa ein.
  • Geben Sie eine TAN nur für Ihre eigenen Aufträge ein (z. B. Ihre Überweisung oder Adressänderung). Die ING-DiBa wird nie eine TAN für die Bestätigung einer Fehlermeldung oder für eine Sicherheitsüberprüfung verlangen.
  • Möchten Sie im Internetbanking einen Auftrag bestätigen, dann fragt das System nach einer zufällig ausgewählten iTAN aus Ihrer Liste oder nach der mTAN, die das System an Ihre freigeschaltete Mobilfunknummer versendet. Nur diese TAN ist für Ihren aktuellen Auftrag gültig. Jede TAN kann nur einmal verwendet werden und verliert danach ihre Gültigkeit. Die ING-DiBa wird Sie nie auffordern, mehrere TAN gleichzeitig einzugeben, sondern jeweils nur eine TAN pro Auftrag (Beispiel betrügerische iTAN-Abfrage).
Sicherheitsmaßnahme bei Überweisungen ins Ausland

Internetbetrüger haben es besonders auf Überweisungen ins Ausland abgesehen, da sie dabei ihre Spuren besser verwischen können als bei Inlandsüberweisungen. Darum ist die Überweisung ins Ausland
(Auslandsüberweisung und SEPA-Überweisung ins europäische Ausland) im Internetbanking nur mit mTAN möglich. Die Freischaltung des mTAN-Verfahrens können Sie mit wenigen Klicks direkt im Internetbanking der ING-DiBa durchführen.

Mehr Informationen zum mTAN-Verfahren und zur Freischaltung von mTAN


Worauf Sie achten sollten

Vorsicht bei E-Mails mit Link auf Internetbanking oder Abfragen von persönlichen Zugangsdaten (= Phishing)

Häufig versuchen Trickbetrüger durch E-Mails mit gefälschtem Absender an Kundendaten zu gelangen. Entweder werden ganz direkt per E-Mail Zugangsdaten abgefragt oder ein Link in der E-Mail führt nicht auf die Internetseite des vermeintlichen Absenders, sondern auf eine täuschend ähnliche Seite – aufgesetzt von den Betrügern. Dort werden persönliche Informationen oder Zugangsdaten abgefragt und an unberechtigte Personen weitergeleitet.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
  • Melden Sie sich nur über die Ihnen bekannte Homepage der ING-DiBa an. Verwenden Sie keine Links aus E-Mails zur Anmeldung zum Internetbanking und Brokerage.
    Verwenden Sie nur Links auf
    https://www.ing-diba.de/
    Login NEU

    Sollten Sie dennoch eine solche E-Mail erhalten, reagieren Sie bitte nicht darauf und klicken Sie keine Links in dieser E-Mail an.
    Benachrichtigen Sie statt dessen unsere Kundenbetreuer unter der Telefonnummer 069 / 34 22 24.
  • Die ING-DiBa wird von Ihnen unter keinen Umständen vertrauliche Informationen wie z.B. Kontonummer oder Zugangsdaten per E-Mail abfragen.
  • Die ING-DiBa wird Sie nie per E-Mail auffordern, Ihre Zugangsdaten auf derselben Seite einzugeben. Ihre iTAN wird nur einmal zur Bestätigung Ihres Auftrags im Internetbanking + Brokerage abgefragt.


Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des
"Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik".

Schützen Sie sich vor Spam-E-Mails

Spam-E-Mails sind massenweise versendete E-Mails, die der Empfänger nie angefordert hat. Öffnen oder antworten Sie nie auf eine solche Mail, denn dann wird Ihre E-Mail-Adresse gespeichert und Ihr Postfach ggf. mit E-Mails dieser Art überschwemmt. Bitte löschen Sie diese Spam-E-Mails sofort. Um den Empfang zu verhindern, benutzen Sie bitte einen Spam-Filter, damit solche E-Mails erst gar nicht in Ihr Postfach gelangen. Falls Sie eine Spam-E-Mail dennoch öffnen, klicken Sie auf keinen Fall auf darin enthaltene Verlinkungen, öffnen Sie keine Anhänge und lassen Sie sich nicht von vermeintlich positiven Versprechungen täuschen, sondern löschen Sie die Mail umgehend.

Prüfen Sie die SSL-Verschlüsselung

Sämtliche Daten, die Sie an die ING-DiBa übertragen, werden während der gesamten Internetbanking Sitzung über ein sehr sicheres Verschlüsselungsverfahren verschlüsselt.
Der Server der ING-DiBa ist ebenfalls vor einer unbefugten Nutzung gesichert. Kontrollieren Sie die Internetadresse bei der Anmeldung zu Ihrem Internetbanking + Brokerage.

Die Adresse (URL) muss mit https://banking.ing-diba.de/... beginnen!

Internet Explorer

[Sicherheit] SSL Internet Explorer

Firefox

[Sicherheit] SSL - Firefox

Der aktuelle Fingerprint des SSL-Zertifikats für das Internetbanking + Brokerage lautet:

FA:C8:1B:A3:00:56:16:26:7C:C4:77:C6:C3:9F:1E:D0:49:C6:49:CC

Nach intensiver Prüfung der von der ING-DiBa eingesetzten Verschlüsselungsverfahren können wir Ihnen mitteilen, dass unsere Internetseiten und das Internetbanking + Brokerage nicht von der Sicherheitslücke "Heartbleed" in der SSL-Verschlüsselung betroffen sind.

Alle Abweichungen vom gewohnten Ablauf bei Internetbanking + Brokerage sollten Sie als verdächtig einstufen. Sollten Sie Zweifel haben, rufen Sie unsere Kundenbetreuer unter der Telefonnummer 069 / 34 22 24 an.

Keine Eingabe der Zugangsdaten in Online-Shops

Geben Sie Ihre Daten nur im Internetbanking + Brokerage ein, nicht auf fremden Internetseiten.

Manche Online-Shops bieten die Zahlung mit einer Online-Überweisung an und bitten dazu um Angabe Ihrer Pin, DiBa-Key und iTAN oder mTAN. Die ING-DiBa kann keine Verantwortung für den sicheren Betrieb dieser Seiten übernehmen, ein Missbrauch ist nicht ausgeschlossen.

Vorsicht bei Imitationen der Internetseiten von www.ing-diba.de
Die ING Gruppe überwacht das Internet, um Nachahmungen der eigenen Webseiten aufzuspüren, da diese meist die Vorstufe des Phishings sind.

Beim Verdacht auf eine solche Fälschung arbeitet die ING Gruppe mit den dafür zuständigen internationalen Instanzen zusammen, um so rasch wie möglich die Schließung dieser Webseite zu erwirken.
Vorsicht vor "Spyware"
In jüngster Zeit versuchen Betrüger, PCs mit sogenannter "Spyware" zu infizieren, die ein Mitlesen aller Eingaben ermöglicht.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
  • Sie können sich durch Download und Aktualisierung von entsprechender Sicherheitssoftware schützen. Nähere Informationen erhalten Sie beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Das Bundesamt stellt auf seinen Seiten einfach und ausführlich vor, was "Spyware" ist und wie Sie sich schützen können.
Machen Sie Ihren PC sicher – auch über das Online-Banking hinaus
Sicherheit im Internet fängt beim PC an:
  • Wählen Sie sichere Passwörter, am besten solche mit 6 bis 8 Stellen und einer Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen.
  • Installieren Sie auf Ihrem PC nur Programme aus seriösen Quellen.
  • Verwenden Sie immer eine aktuelle Version Ihres Internet-Browsers und Betriebssystems.
  • Nutzen Sie die Sicherheitsoptionen Ihres Browsers und deaktivieren Sie vor allem die automatische Verwendung von ActiveX-Controls und Java-Applets.
  • Benutzen Sie ein Virenschutzprogramm, das Sie ständig aktualisieren, und eine Firewall, mit der Sie unerwünschte Verbindungen zu Ihrem PC unterbinden können (z.B. Kaspersky Internet Security, G-Data, Norton Internet Security).


Weitere Tipps rund um Virenschutzprogramme und Firewalls finden Sie beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.