Geheimhaltung

Halten Sie Ihre PIN geheim

Notieren Sie sich Ihre Geheimzahl nie schriftlich und bewahren Sie diese nie zusammen mit der Bankkarte auf.

Tipp: Vernichten Sie den PIN-Brief sorgsam, nachdem Sie sich die PIN eingeprägt haben.

Achten Sie auf Auffälligkeiten

Geben Sie Ihre PIN auf keinen Fall an Türöffnern von Banken oder Sparkassen ein. Kommt Ihnen etwas am Geldautomaten oder in dessen Umgebung ungewöhnlich oder verdächtig vor, benutzen Sie die PIN bitte nicht oder brechen Sie den Vorgang ab. Informieren Sie das jeweilige Kreditinstitut darüber. Wenn Sie Ihre Karte bereits benutzt haben, lassen Sie diese sofort sperren, auch wenn Sie bisher nur die PIN eingegeben haben.

Achten Sie auf Ihre Bankkarte

Achten Sie beim Einsatz Ihrer Bankkarte und der PIN darauf, dass Sie nicht beobachtet oder abgelenkt werden (z.B. durch die "Hilfe" eines Unbekannten). Verdecken Sie bei der PIN-Eingabe das Tastenfeld zum Beispiel mit der freien Hand oder der Geldbörse. Respektieren Sie den Diskretionsabstand und fordern Sie ihn gegebenenfalls auch gegenüber anderen ein. Fühlen Sie sich dennoch bedrängt, brechen Sie den Vorgang ab und wählen Sie einen anderen Automaten.

Sperren Sie die Bankkarte bei Verlust sofort

Sperren Sie bei Verlust oder bei Einzug Ihrer Karte vom Geldautomaten sofort Ihre Bankkarte – entweder selbst im Internetbanking unter Service und "Karten­verwaltung" oder rufen Sie unsere Kundenbetreuer an.

Tipp: Führen Sie die Telefonnummern zur Kartensperre immer mit sich – beispielsweise im Handy gespeichert.

Prüfen Sie regelmäßig Ihren Kontostand

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge, also mindestens einmal im Monat. Sollten Unbekannte von Ihrem Konto abheben, dann lassen Sie die girocard sofort sperren. Dies gilt auch für die Umsätze bzw. die Abrechnungen für die Kreditkarte.