ING-DiBa in den Medien

Presseclippings 2017

Datum

Medium

Titel

Download

28.09.2017

Handelsblatt

Vertrauenswürdige Banken: ING-DiBa vorne

Link

14.09.2017

Handelsblatt

Online-Vermögensverwaltung: Die ING-DiBa digitalisiert sich

Link

24.08.2017

Finance Magazin

„Wir wachsen schnell im Firmenkundengeschäft“

Link

24.08.2017

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ein Elefantentrainer für die Direktbank

Link

10.07.2017

Handelsblatt

Onlinebanken sind die Gewinner

Link

07.07.2017

Handelsblatt

Wo ein Girokonto wenig kostet

Link

27.06.2017

Börsen-Zeitung

Schnell, mobil und individuell

Link

03.05.2017

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Ausland entdeckt den Schuldschein

Link

21.03.2017

Automobilwoche

Autokredite: ING-DiBa kooperiert mit Vergleichsportal Yareto

Link

15.03.2017

Handelsblatt

ING-DiBa bekommt neuen Chef

Link

15.03.2017

Börse-Online

ING-DiBa ist "Onlinebroker des Jahres 2017" - und setzt Siegesserie fort

Link

12.03.2017

Frankfurter Rundschau

Auszeit, Weiterbildung, Gesundheitsförderung. Verdi: Tarifvertrag bei der Direktbank ING-Diba setzt Maßstäbe für die Finanzbranche.

Link

03.02.2017

Finance Magazin

ING-DiBa: Rekordgewinn dank Firmenkundengeschäft

Link

03.02.2017

WirtschaftsWoche

ING-DiBa: "Gepfefferte" Ergebnisse

Link

03.02.2017

Handelsblatt

„Filialen sind eine Last, nicht eine Lust“

Link

13.01.2017

Frankfurter Allgemeine Zeitung

ING-DiBa entdeckt die Firmenkunden

Link
Presseclippings 2016

Datum

Medium

Titel

Download

26.12.2016

Süddeutsche Zeitung

Teures Girokonto

Link

10.12.2016

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Überraschungen im Depot der Deutschen

Link

17.09.2016

Welt am Sonntag

„Wir können uns Flüchtlinge leisten“

Link

18.08.2016

Börsen-Zeitung

Nähe zum Untermieter

PDF (267KB)

26.07.2016

handelsblatt.com

"Deutsche bleiben Bargeld treu"

Link

03.07.2016

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

"Geld unterm Kopfkissen ist auch keine Lösung"

PDF (240KB)

01.04.2016

Süddeutsche Zeitung

Zinsen - Doppelt gut

Link

17.03.2016

Börse Online

Sieger setzt Serie fort

PDF (2,5 MB)

13.03.2016

Süddeutsche Zeitung

Banken mit Erfolgsrezept

Link

15.02.2016

finanzen.net

ING-DiBa-Chef: "Haben in Deutschland ein Luxusproblem"

Link

06.02.2016

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Erfrischend Anders

PDF (159 KB)

06.02.2016

Frankfurter Neue Presse

ING-DiBa setzt auf Firmenkunden

Link

Presse­mitteilungen


ING-DiBa kooperiert mit dem Fintech smartsteuer

12.04.2018

Die ING-DiBa bietet ihren Kunden ab sofort die Möglichkeit, Steuererklärungen schnell und einfach online zu erledigen. Dabei arbeitet die nach Kundenzahl drittgrößte Bank Deutschlands mit dem Fintech smartsteuer zusammen. Der Schritt unterstreicht die Strategie der ING-DiBa, der erste Ansprechpartner bei allen Finanzfragen zu sein.


ING-DiBa Befragung: Größere Risikobereitschaft von Männern verschärft Gender Pay Gap

16.03.2018

Nicht nur beim durchschnittlichen Bruttolohn klafft zwischen Männern und Frauen 2017 in Deutschland mit 21 Prozent eine große Lücke; auch das Sparverhalten der Geschlechter zeigt deutliche Unterschiede: So würden Frauen zusätzlich verfügbares Geld eher auf einem separaten Konto sparen, während Männer dem Anlegen in Investmentprodukte gegenüber wesentlich offener eingestellt sind.


ING-DiBa plant den Erwerb von Lendico

19.02.2018

Die ING Deutschland GmbH, Muttergesellschaft der ING-DiBa AG, beabsichtigt, die ECommerce Holding II S.à.r.l. sowie die zugehörigen Unternehmen, etwa Lendico Deutschland GmbH, zu erwerben. Die Kaufintention wurde bereits dem Bundeskartellamt zur Prüfung gemeldet.


ING-DiBa-Studie: Mehr als ein Viertel der Deutschen ohne Ersparnisse

08.02.2018

Trotz starker Konjunktur verfügen 27 Prozent der deutschen Verbraucher nach eigenen Angaben über keine Ersparnisse. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der ING-DiBa, die Ende des Jahres 2017 in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA durchgeführt wurde.


Neues Rekordergebnis in 2017

01.02.2018

Die ING-DiBa hat auch das Geschäftsjahr 2017 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen – und das zum 5. Mal in Folge. Unter dem Strich stand ein Ergebnis von 1.269 Mio. Euro vor Steuern. Die Bank verwaltet nun ein Geschäftsvolumen in Höhe von 288 Mrd. Euro (2016: 269,1 Mrd. Euro).


ING-DiBa kooperiert mit dem Fintech smartsteuer

12.04.2018

Die ING-DiBa bietet ihren Kunden ab sofort die Möglichkeit, Steuererklärungen schnell und einfach online zu erledigen. Dabei arbeitet die nach Kundenzahl drittgrößte Bank Deutschlands mit dem Fintech smartsteuer zusammen. Der Schritt unterstreicht die Strategie der ING-DiBa, der erste Ansprechpartner bei allen Finanzfragen zu sein.


ING-DiBa Befragung: Größere Risikobereitschaft von Männern verschärft Gender Pay Gap

16.03.2018

Nicht nur beim durchschnittlichen Bruttolohn klafft zwischen Männern und Frauen 2017 in Deutschland mit 21 Prozent eine große Lücke; auch das Sparverhalten der Geschlechter zeigt deutliche Unterschiede: So würden Frauen zusätzlich verfügbares Geld eher auf einem separaten Konto sparen, während Männer dem Anlegen in Investmentprodukte gegenüber wesentlich offener eingestellt sind.


ING-DiBa plant den Erwerb von Lendico

19.02.2018

Die ING Deutschland GmbH, Muttergesellschaft der ING-DiBa AG, beabsichtigt, die ECommerce Holding II S.à.r.l. sowie die zugehörigen Unternehmen, etwa Lendico Deutschland GmbH, zu erwerben. Die Kaufintention wurde bereits dem Bundeskartellamt zur Prüfung gemeldet.


ING-DiBa-Studie: Mehr als ein Viertel der Deutschen ohne Ersparnisse

08.02.2018

Trotz starker Konjunktur verfügen 27 Prozent der deutschen Verbraucher nach eigenen Angaben über keine Ersparnisse. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der ING-DiBa, die Ende des Jahres 2017 in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA durchgeführt wurde.


Neues Rekordergebnis in 2017

01.02.2018

Die ING-DiBa hat auch das Geschäftsjahr 2017 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen – und das zum 5. Mal in Folge. Unter dem Strich stand ein Ergebnis von 1.269 Mio. Euro vor Steuern. Die Bank verwaltet nun ein Geschäftsvolumen in Höhe von 288 Mrd. Euro (2016: 269,1 Mrd. Euro).