Immer gut beraten

Gerade für die Baufinanzierung gilt: Ein guter Berater hilft bares Geld sparen | 24.11.2017

20150624_Baukosten_artikel

© ING-DiBa

Für viele Menschen ist die Investition in die eigenen 4 Wände die größte finanzielle Entscheidung in ihrem Leben. Hier ist Beratung gefragt, und die möglichst professionell. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Ein Blick ins Internet zeigt: Wer „Baufinanzierungsberater“ eingibt, erhält zwar einige Vorschläge, aber sicher sein, ob der Richtige dabei ist, kann man sich nicht.

Anfang des Jahres hat Stiftung Warentest (Test Baufinanzierung, 14.02.2017) die Beratung bei der Baufinanzierung genauer angeschaut. Bedenkliches Fazit: Gute Beratung, so die Tester, bleibt die Ausnahme. Worauf müssen Sie also achten, wenn Sie sich auf die Suche nach einem möglichst kompetenten Baufinanzierungsberater machen?

Informieren Sie sich im Vorfeld

Dass sich jemand subjektiv gut beraten fühlt, heißt nicht, dass er objektiv auch wirklich gut beraten ist. Vertrauen Sie sich nicht blind einem Berater an, sondern informieren Sie sich im Vorfeld über die wichtigsten Eckpunkte einer Finanzierung:

  • Wieviel Geld können Sie – abzüglich aller Fixkosten – für die monatliche Rate und für anfallende Bewirtschaftungskosten aufbringen?
  • Wieviel Eigenkapital steht Ihnen im Detail zur Verfügung? Machen Sie sich eine Liste auch über das Kapital, über das Sie erst später verfügen.
  • Was kostet Ihre Immobilie gesamt – inklusive der Nebenkosten für Grundsteuer, Notar und gegebenenfalls Maklerkosten?
  • Wie sieht das aktuelle Zinsniveau aus? Machen Sie sich ein Bild vom Markt, so haben Sie eine erste Einschätzung.
  • Schaffen Sie es, spätestens bis zur Rente schuldenfrei zu sein? Wenn nein, passen Sie die Tilgung entsprechend an.
  • Erwarten Sie eine Erbschaft, ein Sondereinkommen etc., das Sie zu einer späteren Sondertilgung einsetzen können? Dann nehmen Sie das in Ihre Lise mit auf.

Vertrauen Sie bei der Suche auf Empfehlungen

Sind Sie top vorbereitet, geht es jetzt an die Suche. Googlen Sie nicht querfeldein. Es gibt auch andere Wege, einen kompetenten Baufinanzierungsberater zu finden. Sprechen Sie mit Ihren Freunden und Bekannten. Vielleicht gibt es ja Personen in Ihrem Umfeld, die Ihnen einen kompetenten Baufinanzierungsberater weiterempfehlen können. Oder schauen Sie sich in Vergleichsportalen um. Wichtig ist: Vertrauen Sie nicht gleich dem Erstbesten. Suchen Sie besser einen Vermittler, der seine Qualitäten schon für andere unter Beweis gestellt hat.

Neu: Berater finden über mein-baufinanzierungsberater.de

Eine weitere, neue Möglichkeit: Die ING-DiBa präsentiert ausgewählte Baufinanzierungsvermittler auf der Plattform www.mein-baufinanzierungsberater.de. Hier finden Sie Baufinanzierungsberater, die sich in der Zusammenarbeit mit der ING-DiBa durch besondere Qualität ausgezeichnet haben. Die Seite basiert auf Google Maps und ist sehr einfach zu bedienen. Interessenten geben nur die PLZ oder ihren Wohnort ein und schon bekommen Sie ausgewählte Baufinanzierungsberater in der Nähe angezeigt. Das Tolle dabei ist: Alle hier ausgesuchten Berater haben bereits im Jahr zuvor gezeigt, dass Sie gute Arbeit leisten. Damit Sie sofort einen Überblick über die Qualitäten der einzelnen Berater haben, gibt es ein ausführliches Profil zu jedem Partner. Darüber hinaus werden die speziellen Vorzüge der einzelnen Vermittler über Qualitätszeichen ausgewiesen. So kann jeder gleich erkennen, ob sich der Berater durch eine erfolgreich absolvierte Weiterbildung oder auch eine hohe Kundenorientierung auszeichnet. Über das Kontaktformular können potenzielle Interessenten anschließend direkt mit einem Berater ihrer Wahl in Verbindung treten. Aktuell werden auf der Plattform schon rund 250 regionale Baufinanzierungsberater empfohlen.

Grundsätzlich gilt: Die passende Baufinanzierung findet man nicht auf die Schnelle. Lassen Sie sich Zeit für die Recherche, bereiten Sie sich vor und führen Sie gegebenenfalls auch mehrere Beratungsgespräche. Erst wenn Sie wirklich überzeugt sind und ein gutes Gefühl haben, ist die Zeit reif für den Termin mit dem Notar.

Autor: ING-DiBa


Ihre Meinung

Kommentare (0)