Neues Rekordergebnis in 2017

ING-DiBa will erste agile Bank in Deutschland werden | 01.02.2018

20150624_Baukosten_artikel

© stock_colors - istockphoto.com

Die ING-DiBa hat auch das Geschäftsjahr 2017 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen – und das zum 5. Mal in Folge. Unter dem Strich stand ein Ergebnis von 1.269 Mio. Euro vor Steuern. Die Bank verwaltet  nun ein Geschäftsvolumen in Höhe von 288 Mrd. Euro (2016: 269,1 Mrd. Euro).

„2017 haben wir mehr als 600.000 Kunden gewonnen. Insgesamt vertrauen uns damit 9,1 Mio. Kunden. Das ist wieder ein hervorragendes Ergebnis“, sagt Nick Jue, Vorstandsvorsitzender der ING-DiBa, Head of ING Germany, Austria & Czech Republic. „Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg zu einer der führenden deutschen Universalbanken sind. Das allein reicht uns aber nicht: Um in Zukunft noch besser und schneller für unsere Kunden zu sein, wollen wir die erste vollständig agile Bank in Deutschland bauen.“

Girokonto und Wertpapier

Die größten Wachstumstreiber im Privatkundengeschäft waren 2017 mit einem Zuwachs von jeweils 20 Prozent das Geschäft mit Wertpapieren sowie Girokonten. Das kostenlose Girokonto der ING-DiBa war wie schon im Vorjahr sehr stark nachgefragt: 2017 konnten mehr als 350.000 Neukonten hinzugewonnen werden. Insgesamt führt die ING-DiBa nun 2,1 Mio. Girokonten. Auch das Wertpapiergeschäft konnte wieder kräftig zulegen: Die Anzahl der ausgeführten Kundenorders stieg um 15 Prozent auf einen neuen Rekordwert von fast 10,1 Mio. 

Spargelder

Angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase entwickelte sich das Geschäft mit Sparanlagen der ING-DiBa sehr stabil. Die Anzahl der Konten stieg um 4 Prozent auf 7,9 Mio. (2016: 7,6 Mio.). Auch das Bestandsvolumen erhöhte sich im Berichtsjahr um ein Prozent auf fast 125 Mrd. Euro (2016: 123 Mrd. Euro). 

Privatkundenkredite

Das Geschäft mit Verbraucherkrediten lief im Berichtsjahr – angetrieben von der guten Konjunktur in Deutschland – sehr erfolgreich. 2017 konnte das Produkt bei der ING-DiBa nochmal um 16 Prozent zulegen (2016: 14 Prozent). Damit stieg das Bestandsvolumen von Verbraucherkrediten um 1 Mrd. Euro auf gut 7,5 Mrd. Euro (2016: 6,5 Mrd. Euro). Das Bestandsvolumen im Bereich Baufinanzierung stieg um 2 Prozent auf mehr als 69,3 Mrd. Euro (2016: 67,7 Mrd. Euro).

Wholesale Banking (Unternehmenskundengeschäft)

Mit einem Zuwachs von 19 Prozent konnte auch das Unternehmenskundengeschäft erneut das Wachstum der Bank vorantreiben. Das Kreditvolumen stieg auf gut 31 Mrd. Euro (2016: 25,7  Mrd. Euro). Mit dem neu etablierten Global Hub for Structured Metals & Energy Finance sowie dem Bereich Corporate Finance/M&A stellt das Wholesale Banking in Deutschland sein Portfolio noch breiter auf und kann damit seine Kunden nun auch in deren Wachstumsplänen umfassender unterstützen. 

Wachstumsambitionen und Transformation der Bank

Die ING-DiBa will in den kommenden Jahren ihr Wachstum noch einmal deutlich beschleunigen und zu einer der größten deutschen Universalbanken werden. Gleichzeitig soll die Cost-Income-Ratio dauerhaft gesenkt werden. 
„Wir wollen in Zukunft noch schneller als bislang wachsen. Dafür stellen wir zum einen intern die Weichen und werden zur ersten agilen Bank Deutschlands. So sind wir schneller, um mit der Dynamik des digitalen Bankings mithalten zu können“, so Nick Jue. „Zudem wollen wir in Zukunft neue Geschäftsfelder erschließen und weitere Marktanteile hinzugewinnen. In den kommenden Jahren wollen wir ein digitales Angebot für Kunden mit einem Spar- und Wertpapiervolumen von mehr als 50.000 Euro anbieten. Außerdem sehen wir viel Potenzial im Geschäftsfeld mit kleinen und mittleren Unternehmen.“ Einen ersten, erfolgreichen Schritt im Bereich digital affluent banking, dem Geschäft mit Kunden, die Einlagevolumen über 50.000 Euro besitzen, ist die ING-DiBa 2017 schon mit der erfolgreichen Partnerschaft mit dem Online-Vermögensverwalter Scalable Capital gegangen.

Autor: ING-DiBa


Ihre Meinung

Kommentare (17)


Kommentare

ING-DiBa

19.03.2018

Hallo Red Shirt, es ist eine separate Aktion für ETFs geplant - Start ist im Mai. Bitte haben Sie noch etwas Geduld und halten Sie unsere Website im Auge. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Red Shirt

17.03.2018

Ist dieses neue Preismodell die "Aktion", von der in den Antworten auf verschiedene Kundennachfragen, ob es nach Wegfall der kostenlosen ETF-Käufe ab 500€ etwas Neues geben wird, die Rede war. Oder kommt da noch etwas anderes?


ING-DiBa

16.03.2018

Hallo Trader, mit dem neuen Preismodell passen wir uns an den Markt an - allerdings wird es nicht unbedingt teurer - ein positiver Effekt: Volumen unter 2.000 Euro werden sogar noch günstiger. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Trader

16.03.2018

Ich freue mich, über das neue Rekordergebnis, frage mich aber dann, mit welcher Begründung die Gebühren für den Wertpapierhandel erhöht werden. Nur damit das Ergebnis im nächsten Jahr weiter übertroffen wird ? Bei all dem Geld verdienen sollte man den Kunden nicht aus dem Auge verlieren.


Eric

15.02.2018

Tolles Ergebnis und tolle Bank, weiter so!

"agil" ist sehr abstrakt, bitte mehr Inhalt und Beispiele, nicht nur Marketing-Sprech liefern.

Im übrigen hätte ich gern ein agiles USD-Fremdwährungskonto bei der DiBa - wird es so etwas bald geben?


Denis

14.02.2018

Hallo an das Ing-DiBa Team,

die Zahlen sprechen für sich. Ich bin neben der Ing-Diba bei zwei anderen Banken noch. Im Vergleich zu denen seid ihr aus meiner Sicht im Service, in der Schnelligkeit und in der Übersichtlichkeit einfach top! Ich bin wirklich weiterhin gespannt, wie ihr euch weiterentwickelt!!


ING-DiBa

12.02.2018

Hallo Petra, um in Zukunft noch besser und schneller für unsere Kunden zu sein, wollen wir die erste vollständig agile Bank in Deutschland bauen. Wie der „ING Agile way of working“ in der Praxis aussieht, können Sie bei unseren Nachbarn in den Niederlanden sehen: www.ing.jobs/Netherlands/Why-ING/What-we-offer/Agile-working.htm Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Norbert

12.02.2018

ich würde es begrüssen, wenn sich die ING Dibaauch für Geschäftskunden im Mittelstandsbereich öffnen würde, da man zwischenzeitlich bei vielen Banken mit unsinnigen Gebühren (Einzahlung auf eigenes Konto am Automaten z.B. 0,45 €) belastet wird. Es ist wie es scheint auch möglich bei Niedrigzinsen noch als Bank gewinnbringend zu arbeiten. Bitte weiter so!!!


Petra

11.02.2018

Was haben Sie denn für agile Methoden und Strukturen? Oder wie werden diese in Zukunft aussehen?


Sebastian

09.02.2018

"Agile Bank"? Was ist das denn für ein Unsinns-Werbe-Marketing-Gerede? Macht einfach einen guten Job. Guter Service, fairer Umgang, attraktive Konditionen, stete Weiterentwicklung und ein guter Umgang mit dem eigenen Personal. Das reicht völlig aus.


Lutz

08.02.2018

tolle Ergebnisse,sehr gute Bank.Ich hoffe es geht so weiter.Ich bin sehr zufrieden und würde immer wieder hierher wechseln


ING-DiBa

07.02.2018

Hallo Andrea, wir bitten Sie, sich mit Ihrer Angelegenheit schriftlich an uns zu wenden - am besten per E-Mail an info@ing-diba.de. Nach Prüfung des Sachverhalts erhalten Sie dann eine Stellungnahme. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Andrea

07.02.2018

Dieser Kommentar richtet sich an die Kunden die sich ersrmals überhaupt und für Wertpapiere der ING Aria Luxemburg Balance entscheiden. Mein Kauf vom 4.1.2018 wurde erst am 9.1.2018, natürlich zu einem viel höheren Kaufpreis ausgeführt. Heute knapp einen Monat später sind schon 3,1 % Verlust erreicht. Ein Verkauf wird auch wieder Tage später zu unbekannten Kurs ausgeführt werden.


ING-DiBa

07.02.2018

Hallo Helmut, Agilität ist in der Tat ein Begriff, der ursprünglich aus der IT-Welt stammt, um Entwicklungen und Prozesse flexibler zu gestalten. Mittlerweile wird dieser Ansatz auch auf andere Unternehmensbereiche übertragen. Durch agile Methoden und Strukturen können sich Organisationen schneller an die rasanten Veränderungen des Markts anpassen und auf veränderte Kundenbedürfnisse reagieren. Nur eine agile Organisation wird in der Lage sein, in der immer schnelleren Welt des digitalen Bankings gute Ergebnisse zu liefern. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Helmut

06.02.2018

Könnten Sie mir bitte mal genau erklären, was eine "agile" Bank ist. Ich kenne den Begriff aus der Softwareentwicklung, habe ihn im Zusammenhang mit einer Bank noch nicht gehört.
Danke schon mal im voraus.


notting

02.02.2018

Glückwunsch. Aber ich bin ursprüngl. mal zu euch gekommen, weil's relativ gute Zinsen gab. Zwar nicht die allerhöchsten, aber dafür guter Service, das ist es mir Wert.
Leider seid ihr inzwischen so zieml. am unteren Ende der Skala (im Vergleich mit den aktuellen Konditionen anderer Banken) was Zinsen angeht.
Hoffentl. kostet euch das nicht zuviele wirkl. bei euch aktive Kunden (also mit nennenswerten Einlagen). Und nein, ich bin nicht der Wertpapier-Typ.

notting


Emil Kraus

02.02.2018

Meinen allerherzlichsten Glückwunsch zu diesem fulminanten Ergebnis! Bitte weiter so!