Phishing-Mails im Umlauf

Wir erklären die Masche der Phisher | 14.10.2014

20150624_Baukosten_artikel

© Lumina Images - fotolia.com

Aktuell sind verschiedene Varianten von Phishingmails im Umlauf. Darin werden auch Kunden der ING-DiBa aufgefordert aus Sicherheitsgründen ihre Daten zu bestätigen oder zu aktualisieren.

Vorwände können sein:

  • angebliche Sicherheitsgründe,
  • gesetzliche Anforderungen,
  • angebliche unregelmäßige Aktivität beim Kundenkonto oder
  • angebliche Aktualisierung der persönlichen Angaben im System der ING-DiBa

Bitte beachten Sie: Die ING-DiBa wird Sie niemals per E-Mail auffordern, persönliche Daten, PINs oder Zugangsdaten zu nennen oder zu ändern!

Öffnen Sie keine Links oder Anhänge solcher E-Mails und befolgen Sie keine Aufforderungen, Ihre PINs oder Zugangsdaten zu ändern. Sollten Sie eine solche E-Mail erhalten haben, schicken Sie uns diese bitte möglichst als Dateianhang an info@ing-diba.de weiter.

Hier finden Sie weitere Tipps zur Online-Sicherheit und Informationen zum ING-DiBa Sicherheitsversprechen.


Ihre Meinung

Kommentare (359)


Kommentare

L.H.

12.10.2017

Ich bin kein Kunde, habe aber trotzdem eine Mail von "euch" bekommen, mit richtiger Anrede.
Sehr komisch :/
Gleiche Mail wie 2 Kommentare drunter von G.M.


Ein ING-Diba Kunde

12.10.2017

Auch ich habe heute diese Phishing mail erhalten. Jeder der gesunden Menschenverstand besitzt, erkennt den Betrug sofort. Warum sollte ich meiner Bank eine TAN Liste zukommen lassen, von der ich Diese ja erhalten habe? Das ist dreist, aber wie überall gibt unter den vielen tausenden Empfängern sicher den Einen, der darauf hereinfällt. Übrigens war dies nicht die einzige Phishing mail für mich am heutigen Tage. Da hat mir jetzt noch eine Lisa aus der hintern Ukraine gemailt, die kenne ich zwar nicht, aber der werde ich jetzt sofort zurückschreiben.


HS

12.10.2017

Ja, was die da alles wissen wollen bei dem Link (hab deren Datenbank mal mit fake-Daten gefüttert), PIN, Telebanking-PIN, Kopie der iTAN-Liste... Passt bitte auf, dass ihr nicht echte Daten bei so einem Betrug angebt - Kann sonst übel enden... und wenn schon passiert, sofort Online und Telebanking sperren lassen, Strafanzeige bei der Polizei stellen und neue Zugangsdaten beantragen... Besser evtl 14 Tage nicht an das eigene Geld kommen und einiges nicht zahlen, als dass das Geld hinterher weg ist ;)


G.H.

10.10.2017

allein die masse der betroffenen hier,wie auch seit paar tagen ,lässt mich darauf schliessen,dass es sinnlos ist,solche e-mails an euch weiterzuleiten,weil diese kriminellen täter scheinbar weiterhin ungestört bleiben,solche machenschaften zu versenden! es zeigt,dass man keinen zugriff auf diese hat,bzw. viel zu wenig unternimmt! also nur bla bla! :-/


G.M.

10.10.2017

Ich bin kein Kunde, habe aber eine Phishing-Mail mit korrekter Anrede erhalten.
Absender virtuell: ING-DIBa Kundenservice
Absender nativ: amstel@online.sumy.ua
Text: Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.
Link: http://weiterleitungsserver349494508.de/DHRLUY2K4S4/LPZTDA2RMYP/
Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice
Copyright © 2017 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland


Söllner

10.10.2017

es ist unglaublich, wie kriminell das internet geworden ist durch diese üblen Kreature. Es ist absolute Verantwortung unserer Regierung, diesen Tätern das Handwerk zu legen. Persönlich dürfte mir ein solcher Betrüger nicht gegenüber stehen. Er würde das bereuen. Ich habe eine solche email erhalten und bin wütend darüber


ING-DiBa

09.10.2017

Hallo Neukunde, die Phishing Mail hat garantiert nichts damit zu tun, dass Sie jetzt Kunde bei uns sind - Herzlich Willkommen übrigens ;-)
Wie genau die Phisher an Ihre E-Mailadresse bzw. Ihren Namen gekommen sind, wissen wir auch nicht. Oft handelt es sich um Zufallstreffer oder auch gekaufte Adressen. Schauen Sie doch gern einmal hier: www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/phishing/ Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Neukunde

08.10.2017

Seit 10 Tagen bei der Bank und schon die erste Pishingmail erhalten. Bei der Bank vorher 10 Jahre keine einzige pishingmail erhalten. Woher haben die meine mail und wie konnten sie diese mail der Bank zuordnen?


D. Loest

08.10.2017

Habe auch ein Pishing Mail bekommen. Kein Kunde bei dieser Bank.
Absender der Mail: ING-DIBa Kundenservice <yuksel.kanik@dincerlojistik.com.tr>


Dirk

08.10.2017

Achtung:
ebenfalls Phishingmail von
ING-DIBa Kundenservice <msroka@prawo.uni.wroc.pl>
erhalten!!
:-((


Peter

08.10.2017

Phishingmail von ING-DIBa
Absender:

ideaindiaka@newsnation.in

Auszug aus der Email:

... Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung
Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung...
Zum Formular


Daniel

07.10.2017

Habe diese e-mail auch bekommen dass ich die Tannliste hochladen soll.
Dabei bin ich nicht mal ING DiBa Kunde.


gabriele

05.10.2017

Achtung:
ebenfalls Phishingmail von
ING-DIBa Kundenservice<operativo2@finatel.net> erhalten !!!
:-((


ING-DiBa

05.10.2017

Hallo Sam, um eine Sicherheitslücke handelt es sich garantiert nicht - das überprüfen wir laufend. Wie die Phisher an Ihre E-Mailadresse bzw. Ihren Namen gekommen sind, ist aber eine sehr gute Frage. Oft handelt es sich um Zufallstreffer oder auch gekaufte Adressen. Schauen Sie doch gern einmal hier: www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/phishing/ Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sam

05.10.2017

Habe auch eine Aufforderung zum Hochladen der Tanliste bekommen.
Mit PERSÖNLICHER Anrede! Woher bekommen die die Daten???!!!! Sicherheitslücke bei der Bank???!!!

Eigentlicher Absender:
charlotte.vidal@iro.fr

Sehr, sehr beunruhigend!!!!

charlotte.vidal@iro.fr


ING-DiBa

04.10.2017

Hallo Andrea, das wüssten wir auch gern, wie die Phisher an Ihre E-Mailadresse bzw. Ihren Namen gekommen sind. Oft sind das Zufallstreffer oder auch gekaufte Adressen. Schauen Sie doch gern einmal hier: www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/phishing/ Viele Grüße, Ihr Social Media Team


VOM

03.10.2017

Von: "ING-DIBa Kundenservice" <esc15@kennedy.edu.ar>
Betreff: Neue Nachricht von Ihrem ING-DIBa Kundenservice
Guten Tag Natalie ****,

Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine
bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere
die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen
SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der
Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer
Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns
Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System
ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen
SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung
Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür
entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu
erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen
Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt
und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice

Copyright © 2017 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt
am Main, Deutschland


Luna

03.10.2017

ING-DIBa Kundenservice" <sedat.darga@dincerlojistik.com.tr>
Vorsicht, auch ich habe kürzlich diese Mail bekommen und natürlich nicht geöffnet, habe gerade bei der Bank ein Konto eröffnet, da geht schon die Unsicherheit um.

Text der Mail:
Guten Tag Frau XXXXXXXXXXXX,

Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice
Copyright © 2017 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland


Andrea

03.10.2017

Ebenfalls eine Phishing Mail erhalten, mit der Aufforderung Tan-Liste hochzuladen. Allerdings frage ich mich, woher wissen die Namen-in meinem Fall sogar einen alten Namen und Mailadresse?


Edith

03.10.2017

Habe diese Mail auch bekommen.
War und bin kein Kunde bei ING-DiBa.

Absender: "ING-DIBa Kundenservice" 
tbbchosting@tbbchosting.com


Barbara

02.10.2017

Das war mein Mail, das heute bei mir im Postfach war:
Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice
Copyright © 2017 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland
Absender: ING-DIBa Kundenservice "info@majesticresidenceinn.com"


Anne

02.10.2017

Ich bin auch kein Kunde bei der ING-DiBa und habe eine Mail erhalten.
Gleich gelöscht.
Von: "ING-DIBa Kundenservice" <milana_cres@dagenergo.ru>


I.Serow

02.10.2017

Habe ebenfalls einfach eine Mail bekommen, ich bin nicht niemals Kund bei ING-DiBa gewesen.

Absender: "ING-DIBa Kundenservice" <wloczewska@elblag.up.gov.pl>


Alex

02.10.2017

Hallo,
auch ich habe sie bekommen, bin aber schon lange kein Kunde mehr von der BiBa.
Hier der Absender, also Vorsicht.
(adelaine.sul@terra.com.br)


Thomas

01.10.2017

Habe die gleiche E-Mail erhalten wie Mirko - Der Absender war jfroubache@rsbio.fr


Andreas

30.09.2017

Bin auch dabei. Absender: "ING-DIBa Kundenservice" <martin.ronge@kielnet.net> - Ansonsten gleicher Text wie bei Mirko.


Didi

29.09.2017

lustigerweise bin ich nicht einmal Kunde bei ING-DiBa. Habe die Mail sofort gelöscht.


Vicky

29.09.2017

Hallo,

Auch ich habe diese Mail bekommen und bin nicht mal Kunde bei der Ing-Diba. Die Anrede war auch mit meinem vollständigen Namen. Allerdings ging die Mail an eine alte und kaum genutzte Mailadresse, die ich nicht bei "geschäftlichen" Sache nutze.


Mirko

29.09.2017

E-Mail erhalten - Der Absender war siwinska@elblag.up.gov.pl

E-Mail erhalten von diesem Absender swinska@elblag.up.gov.pl

Guten Tag Mirko Niestrop,

Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice
Copyright © 2017 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland


Christine

29.09.2017

Auch ich habe heute eine E-Mail mit dieser Aufforderung erhalten.
Auf dem PC erkannte ich sofort am Absender dass es sich um ein Phising handeln muss :-(

vielleicht ist für die ING-Diba der Absender interessant:
ING-DIBa Kundenservice <ore16@teletu.it>

Grüße aus Ludwigsburg


Carolin Z.

29.09.2017

Ich habe die selbe Mail erhalten. Stutzig wurde ich bei dem Ultimatum, die TAN Liste binnen zwei Tagen hochzuladen, oder eben eine Gebühr für die Umstellung zahlen zu müssen. Abgesehen davon, dass eine TAN Liste bei den meisten Leuten recht vertraulich behandelt wird und nicht mal eben hochgeladen und per Mail geschickt wird... -_-


F.Geraci

28.09.2017

Hallo,

ich bin Kunde bei Ihnen, ich erhielt am 27.09.17 eine Mail mit dem Diba-Logo von jurgen@destaercke.com, verblüffend jedenfalls, dass ich sogar mit Vor-und Nachname angesporchen wurde:

"Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ING-DiBa Kundenservice"

Ich habe diese Mail jetzt blockiert.

Gruß
Geraci


Claudia Stoll

27.09.2017

Ich habe heute dieselbe Email erhalten wie Chris, in der ich auch aufgefordert wurde, meine Tan-Listen herauszugeben. Habe diese Mail auch sofort gelöscht.
Mit freundlichen Grüßen
Claudia Stoll


ING-DiBa

27.09.2017

Hallo zusammen, vielen Dank für den Hinweis zur aktuellen Phishing E-Mail, die leider in unserem Namen verschickt wird. Sie können sich sicher sein, dass wir niemals eine E-Mail verschicken, bei der Sie über einen Link Ihre Daten eingeben sollen. Am besten leiten Sie uns solche E-Mails als Anhang an info@ing-diba.de weiter und löschen diese dann im Anschluss. Wir sind im engen Kontakt mit den Behörden und gehen gegen die Betrüger vor. Gemeinsam mit anderen Banken haben wir außerdem eine Initiative zum Schutz vor Internetkriminalität gegründet: die G4C (German Competence Centre against Cyber Crime). Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Chris

27.09.2017

Gestern Abend so erhaten aber im Spam gelandet, Absender ist clawback@casag.ro

Guten Tag Herr (mein richtiger Vor- und Nachname),

Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice
Copyright © 2017 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland


Kunde

27.09.2017

Ich finde es bedauerlich, dass Banken trotz ihrer gigantischen Profite nicht einmal zu versuchen scheinen, diese Kriminellen mithilfe von Detekteien aufzuspüren.
Dass diese z.B. Tor für ihre Machenschaften benutzen, heißt noch lange nicht, dass man sie nicht identifizieren kann; es erfordert nur mehr Aufwand.


laurettchen

27.09.2017

Leider hab ich auch so eine Mail erhalten, obwohl ich nie Kunde bei der Diba war.

Tatsächlich kommt man einfach ins Grübeln.


BB

27.09.2017

Heute würde ich aufgefordert meine Tan Liste zu senden oder ich muss 50 € zahlen. Solche Mails bekomm ich öfter und die sehen verdammt echt aus.


Tobias

27.09.2017

(...)Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.(...)


Paradieschen

26.09.2017

Sieht sehr echt aus.
Allerdings traue ich der "echten" ING DiBa zu, dass sie meinen Namen mit ß statt mit ? schreiben kann.
Aber auch die Forderung meine Tan-Liste hochzuladen ließ mich stutzen ;) Bei letzterem würde ich aber nicht für alle Menschen die Hand ins Feuer legen, eben WEIL die Mail sonst recht gut aussieht …


Heute Phishing Mail bekommen, Link geht über unsicheren Umweg zur Diba-Login-Seite

26.09.2017

Guten Tag ###########,

Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice
Copyright © 2017 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland


skipper

26.09.2017

Heute Erhalten:

Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice


panzerotto

26.09.2017

habe ich auch bekommen. war nie kunde. nichtmal danach gefragt.
seid auf der hut.


kabebausbeka

24.09.2017

Ebenfalls erhalten, dabei bin ich bloß ehemaliger Kunde und kann schon gar nicht mehr sagen, ob der Verkehr damals über die nämliche E-Mail-Adresse lief. Aktuell werden - nach meinem Eindruck - wieder vermehrt teilweise uralte Datensätze für solche Täuschungsabsichten verwendet. Die Verantwortung liegt leider auch teilweise bei den Unternehmen, die diese Daten vertrauensvoll verwalten durften und sie nach Erlöschung der Kundenbeziehung entweder nicht sicher gelöscht oder zuvor schon großzügig weiterverteilt haben.


Oskar Kögler

24.09.2017

Ich habe heute eine e-Mail mit folgendem Inhalt erhalten:
Guten Tag,
Datum: 24.09.2017

anlässlich unserer aktuellen Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf unser TAN-System im Online-Banking, haben wir bei Ihrem Bankkonto einige Korrekturen vorzunehmen.
Diesbezüglich ist es nunmehr notwendig, Ihr altes TAN-Verfahren zu anullieren,
bevor Ihnen ein neues, sichereres gewährt werden kann.

Bitte benutzen Sie folgendes Formular um die Änderung Ihres TAN-Systems kostenfrei durchzuführen.

Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 28 EUR belasten und für die Änderung einen unserer Kundendienstmitarbeiter beauftragen, der den Prozess mit Ihnen manuell durchführen wird.

Für Ihr neues TAN-Verfahren können Sie sich bequem registrieren in dem Sie folgende Schritte durchführen:

1. Klicken Sie hier und öffnen Sie das Formular.
2. Füllen Sie alle Daten aus und klicken Sie dann auf "Aktualisieren".
3. Sie erhalten Ihr neues TAN-Set mit weiteren Informationen i.d.R nach einer Woche per Post zugesandt.

Für weitere Fragen steht unser E-Mail Support unter info@ing-diba.de gerne für Sie zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre ING-DiBa
Martin Clasens


Sonja

24.09.2017

habe heute als NichtKunde ein E-mail bekommen...schon sehr seltsam...


Mayr

24.09.2017

Ich habe heute eine Mail erhalten, erhalten daß bei Tan Nummern Änderungen vorgenommen werden müßen. Ich habe gar keine Konto bei Ihnen. Die Mail habe ich gelöscht


Dieter Kils

22.09.2017

Ich habe auch sofort erkannt, dass hier etwas nicht stimmt, frage mich allerdings, warum unsere Justiz gegen diesen ständigen Betrug nichts unternimmt?


lamanka

20.09.2017

habe auch so eine Mail erhalten, bin aber gar kein Kunde dieser Bank. Schon komisch ...


Horst

18.09.2017

Als Nichtkunde der ING-DiBa habe ich ebenfalls am 15.09.17 eine E-Mail erhalten, in der ich um Übermittlung der aktuellen TAN-Liste gebeten wurde, um diese ZITAT: "ordnungsgemäss einordnen" zu können.

Absender war: jeff@netsol.co.ke


Gerhard Thielking

16.09.2017

Habe heute auch ein Nachricht vom "falschen" Kundenservice der ING-DiBa erhalten. Ich soll meine TAN hochladen damit sie umgestellt wird. Habe das natürlich nicht getan. Ist wohl eine Phishing-Mail. Es war noch vermerkt, dass 49,99 Euro fällig werden, sofern ich die TAN nicht hochlade und die Umstellung der TAN manuell vorgenommen werden muß. Die Betrüger sind schon trickreich.

Gerhard Thielking


Marco

15.09.2017

Als Kunde im August eine Mail bekommen die im Werbe ordner verschwand. Soll meine Tan aktualisieren und ein Formular ausfüllen, wenn nicht berechnet man mir 28€ .
Da bei mir eh nichts mehr auf tan läuft war es schon sehr merkwürdig. Absender sicherheit@ing-diba.com


ING-DiBa

15.09.2017

Hallo @all - leider ist momentan wieder eine sogenannte Phishing-Welle mit gefälschten E-Mails unterwegs. Sie können diese Mails gern an uns weiterleiten: info@ing-diba.de. Bitte löschen Sie diese gefälschten Mails danach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


PS

15.09.2017

Bin Kunde, habe ebenfalls Mail wegen Tan-Liste bekommen (15.09.2017).
Absender:
adm@eletricagn.com.br


B.

15.09.2017

Ebenfalls Mail wegen Tan-Liste bekommen (15.09.2017).
Bin auch kein Kunde.
Abesender der Mail: barbara.neumann@kielnet.net


B.K.

15.09.2017

Ich habe ebenfalls auch eine Email bekommen, in der ich auch aufgefordert wurde meine TAN-Liste hochzuladen. Wenn ich dies nicht innerhalb von 48 Stunden tun würde, müsste ich eine Bearbeitungsgebühr von 49,99 € bezahlen, da auf die SmartSecure-App umgestellt werde.

Absender: enimar@enimar.com.ar


Viktoria

15.09.2017

Ich habe auch eine Email bekommen, in der ich auch aufgefordert wurde meine TAN-Liste hochzuladen. Wenn ich dies nicht innerhalb von 48 Stunden tun würde, müsste ich eine Bearbeitungsgebühr von 49,99 € bezahlen, da auf die SmartSecure-App umgestellt werde.

Absender: och.im@shinternet.ch


Paul Brause

15.09.2017

Ich habe eine Mail bekommen obwohl ich gar kein Kunde bin! Schwachsinn!


Jens

14.09.2017

Habe auch eine Mail wegen hochladen der TAN Liste erhalten.
Absender: malaz@zeejprint.com


Tobias

14.09.2017

Ich habe ebenfalls die gleiche Mail bekommen wie Christian und Lisa, ich bin Kunde der ING-DiBa.


Kunde der DiBa

14.09.2017

Habe die Mail auch bekommen!


Lisa

14.09.2017

Ich habe die gleiche Email bekommen wie die Christin und ich bin Kunde bei der ING-DiBa.


Phishing - Kein Kunde

14.09.2017

Mail vom 13.09.2017 19:03:09
Absender: mayo@branchriver.com

Betreff:
Beantragen Sie Ihre neue iTan Liste!

Nachricht:
Bitte beantragen sie eine neue iTan Liste nach dem aktuellen Sicherheitsstandards.

Die neue iTan Liste erhalten sie binnen 7 Tagen mit der Post. Bis zu diesem Zeitpunkt, sind die aktuellen Tans noch verfügbar, wir empfehlen allerdings die Überweisung vor Ort in der Bank Ihres Vertrauens, bis Ihre neue iTan Liste geliefert wurde.

Ihre ING-DiBa

[Beantragen]

Der Rechtschreibung nach zu urteilen ist diese E-Mail nicht seriös. "sie" wurde in der direkten Rede gegenüber dem Kunden kleingeschrieben während in den darauffolgenden Sätzen "Ihres" wieder großgeschrieben ist.
Alleine die E-Mail-Adresse des Absenders beinhaltet keinerlei Anhaltspunkte in Bezug auf das Kreditunternehmen ING-DiBa.

Vorsicht ist geboten und unter gar keinen Umständen Links oder Buttons in einer Phishing-Nachricht anklicken!

Beste Grüße,

Der besorgte deutsche Bürger


Anke

12.09.2017

Habe die gleiche Mail wie Christin bekommen.... Und bin nicht mal kunde


Christin

12.09.2017

Ich habe heute folgende E-Mail erhalten:

Betreff: Nachricht von Ihrem ING-DIBa Kundenservice
Absender: ING-DIBa Kundenservice, wenn man aber genauer auf den Absender achtet, steht dort was mit @vodafone.it

"Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienstleistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice"

Könnte mir vorstellen, dass manche tatsächlich drauf reinfallen.


B. Wild

09.09.2017

Habe vor ein paar Tagen eine Mail von der diba bekommen: Betreff: meine echte Kontonummer bei der diba. Im Text wurde meine Mutter angesprochen (die auch ein Konto bei der diba hat). Da fragt man sich schon, woher die die Daten haben. Habe die Mail an info@diba.de weitergeleitet.


Stefan Reichert

02.09.2017

Auch bei mir ist diese Mail am 28.08.17 eingegangen. Hoffen wir mal, dass nicht nur KUnden der INg Diba sowas bekommen. Sonst müsste man sich Gedanken mache, ob u
und wie diese Leute an meine Mailadresse gelangt sind ??


Ralf

28.08.2017

habe heute auch so eine fragwürdige Mail erhalten. Konnte sie leider nur weiterleiten, da WIN10 Mailprogramm scheinbar keine Mails als Dateianhänge akzeptiert.

hoffe trotzdem irgendwie geholfen zu haben ;)


Martin

28.08.2017

Ich denke doch, dass jedem mittlerweile klar sein soll wie er mit diesen Mails umzugehen hat. Wer aufgrund dieser Mails Daten weitergibt sollte sich nochmal genau überlegen ob als geschäftsfähig eingestuft werden kann.


ING-DiBa

25.08.2017

Hallo Wem nützt diese Art von SPAM! Die tatsächliche Gefahr besteht darin, dass durch die Weitergabe von persönlichen Zugangsdaten die Betrüger in der Lage sind, sehr schnell Konten 'leer zu räumen' - Werbeaktionen sind diese sogenannten Phishing-Mails auf gar keinen Fall. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Wem nützt diese Art von SPAM?

25.08.2017

Interessant wäre wenn mal jemand herausfinden und erklären würde, welche tatsächliche Gefahr hinter dieser Art von Belästigung steckt.
Es könnte durchaus auch eine Art von Werbeaktion sein.
Zumindest Ing-Diba selbst würde an Seriosität gewinnen, wenn hier echte Fakten statt "wir tun eh alles dagegen" stehen würden.


ING-DiBa

11.08.2017

Hallo Frau Eckey, da uns bereits viele Exemplare der Phishing-Mails vorlagen, wollten wir Tobias nicht bitten, es noch einmal zu versuchen. Bei der Weiterleitung von Phishing-Mails kann es tatsächlich vorkommen, dass dies nicht funktioniert. Daher bitten wir, wie auch oben im Artikel beschrieben, die Mails als Dateianhang einer neuen Nachricht an info@ing-diba.de zu senden. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Barbara Eckey

11.08.2017

Die Antwort des Sicial Media Team ist eine Frecheit, die wohl von der ING-DiBa-Bank so gewollt ist.
Ich kann solche Bank nicht ernst nehmen.
Und wie schicke ich dies Ding nun los?


Peter P.

05.08.2017

Den Angaben von Tobias kann ich mich nur anschließen:
bei der Weiterleitung von Phishing-Versuchen mit Bezug ING hatte ich schon mehrfach Probleme, sowohl mit onlinesicherheit@ing-diba.de , wie auch info@ing-diba.de.
Angeblich unbekannte / falsche Adressen


ING-DiBa

04.08.2017

Hallo Tobias, schade, dass es nicht funktioniert hat. Trotz allem vielen Dank für Ihren Versuch, Ihr Social Media Team.


Tobias

02.08.2017

Bekomme ständig Phishing Mails der ING-Diba.
Die Adresse info@ing-diba.de funktioniert jedoch nicht!


Steffi

02.08.2017

Ich bekomme auch ständig Mails, dass mein Konto gesperrt ist. Ich beitze auch kein Kundenkonto. Das nervige ist, dass sie nicht dauerhaft im Spam landen.


Helen Schäfer

02.08.2017

Ich habe auch die Mails erhalten heute schon wieder. Die sind schon hartnäckig ich habe sie in den Spamordner verschoben und trotzdem weiter Mail bekommen. Das hatte ich noch nie.


PR

01.08.2017

Dito. Bin ebenfalls kein Kunde und hab mindestens schon 6 dieser nervigen Mails erhalten . Eben erst wieder eine gelöscht.


Tanja

01.08.2017

Bekomme seit Monaten ca. 1x wöchentlich die Mail, weiterleiten an info@ing... geht leider nicht. Bei den Mails ist allerdings kein Anhang bei.


MichD

01.08.2017

Bei mir dasselbe Problem. Ich bin bei Ihnen nicht einmal Kunde und erhielt mittlerweile 4 Mails.
Alle mit dem Betreff "ING-Konto gesperrt (Referenznummer: 344wsjjxmjx)" von


Thiele

31.07.2017

Sehr gut Informationen mit klaren Aussagen. Dankeschön


ING-DiBa

28.07.2017

Hallo Moritz, da Sie den Dateianhang dieser E-Mail geöffnet haben, überprüfen Sie Ihren Computer am besten mit einer aktuellen Anti-Virus-Software. Somit können Sie sich sicher sein, dass nichts weiter passieren kann. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Moritz

28.07.2017

Hallo! Ich bin gerade beim Googlen auf ihre seite geraten.

Ich bin garkein Kunde der ING-DiBa, dennoch habe ich gleich 5 E-Mail erhalten mein Konto sei "aus sicherheitsgründen" gesperrt - haha, ich habe gar keins.
Jedoch war ich trotzdem so blöd ind habe den Link geöffnet. Was kann mir nun passieren?


T. Gabriele

27.07.2017

vielen Dank, es ist großartig, dass die Ing DiBa ihre Kunden mit derlei Informationen und wertvollen Tipps auf dem laufenden hält. Vielen Dank!


B.Gepperth

26.07.2017

Hallo, bei mir kam auch die Mail zurück. Mail delivery.
This message was created automatically by mail delivery software.

A message that you sent could not be delivered to one or more of its recipients. This is a permanent error. The following address(es)
failed:

info@ing-diba.de:
SMTP error from remote server for GREETING command, host: mail2.ing-diba.de (194.127.138.18) reason: 554-mail2.ing-diba.de
554 Your access to this mail system has been rejected due to the sending M TA's poor reputation. If you believe that this failure is in error, pl ease contact the intended recipient via alternate means.
Hatte es sogar nochmal probiert, da ich dachte die Adresse hätte ich falsch geschrieben


ING-DiBa

26.07.2017

Hallo Herr Geiser, schade, dass es nicht geklappt hat. Ein Problem ist uns nicht bekannt. Vielen Dank, für Ihren Versuch. Viele Grüße und weiterhin einen schönen Tag, Ihre ING-DiBa


Toni Geiser

26.07.2017

info@ing-diba.de funktioniert nicht


Robert

26.07.2017

Ich bin nicht mal bei der ING :D


Milan* Wolnik

26.07.2017

Ich habe bereits 4 Nachrichten erhalten, die allesamt den betriff "ING-Diba Kontosicherheit" enthielten. Da ich die Mails nicht geöffnet habe, kann ich nur entziffern, dass mein (nicht vorhandenes) "ING-Konto gesperrt (Referenznummer: *immer eine andere*" sei.


Barbara

25.07.2017

Ich habe gerade schon wieder von AMAZON diese Aufforderung erhalten wegen Unstimmigkeiten wurde mein Konto gesperrt. Wenn ich den Abgleich nicht mache, würde ein Mitarbeiter alles überprüfen UND ICH SOLL DANN 49,95 dafür bezahlen,


Yvonne Söder

25.07.2017

Habe eine E-Mail erhalten, in der darauf hingewiesen wird, dass es Unregelmäßigkeiten bei meinem Konto gibt. Man solle sich zeitnah einloggen. Habe diese E-Mail gleich gelöscht.


Ralf Thomas Donath

23.07.2017

Ich finde es prima, dass seitens der ING DiBa darauf hingewiesen wird. Kann man nicht oft genug tun.

Danke, guter Service.


Nikolaus Schmidt

23.07.2017

Toll, dass sich jemand um Schadmails kümmert, die seine Geschäftstätigkeit untergräbt; durch viele Variationen dieser Versuche läßt sich doch ganz gut den Verursacher ermitteln und die Chancen vergrößern, gegen ihn wirksam vorzugehen.


Heidrun Salzmann

22.07.2017

Danke für die wichtigen Hinweise für die Online- Sicherheit.


Anton Vyborny

21.07.2017

Ich bin zum Glück noch nicht auf solche Mail's herreingefallen.
Ich finde es sehr gut, dass Sie Info's über diese Methoden senden.


Henning Ohm

21.07.2017

Ich finde es sehr gut, dass seitens der DiBa zumindest eine E-Mail-Adresse zur Verfügung steht, an welche man diese Mails senden kann. Es ist immer wieder erstaunlich, dass noch genügend Leute darauf hereinfallen, sodass sich das Phishing immer noch zu lohnen scheint.

Und das irgendwer gefasst wird und das damit ein Ende hat, braucht wirklich niemand hoffen. Das hört erst dann auf, wenn alle umsichtig genug sind, auf Phishing nicht mehr hereinzufallen.


Horst Wildhagen

20.07.2017

Hatte ich auch schon 2x im Spam. Hab alles gelöscht.
Hoffe das diese Betrüger mal gefaßt werden


Uwe Belich

20.07.2017

Eine weitere Gefahr und lästig sind Mahnungen und Zahlungsaufforderungen per eMail. Glücklicherweise sortiert Windows Mail diese als Spam aus und die Virenscanner sprechen an, da die mit gesandten Anlagen Trojaner enthalten.
Vielleicht sollte diese Masche hier noch mal genauer behandelt werden und deren richtiges Verhalten.


Johannes Gustav Lambert

20.07.2017

Man kann vor diesen Gaunermethoden nicht genug oft warnen. - Danke.


Hanne Dold

20.07.2017

ich finde es gut, dass immer wieder auf die pishing mails hingewiesen wird, es ist zu hoffen, das damit diese Betrug vielleicht auch mal unterbunden werden kann.


Hubert Meyer

20.07.2017

Vielen Dank für den Hinweis !


Juergen Rowek

20.07.2017

Hier laeuft es anders. Es geht ueber ATM Karten. Zuerst die Frage der Telefonnummer der Bankverbindung da offensichtlich das Reiseibuero/Airline fuer eine Gruppenreise abgebucht hat. Dann Anruf von dieser Nummer mit der Bitte der PIN. Und schon ist man in der Falle!


Bernd Wolfer

20.07.2017

Zur Zeit, etwa seit 4 Wochen , erhalte ich mindestens 3 mal die Woche die Aufforderung meine Daten einzugeben.
Einfach lästig!


Heidi Engelhardt

20.07.2017

Hatte auch schon Phishing Mails, habe sie gelöscht. Künftig werde ich sie an Sie weiterleiten.p6


Hardy

20.07.2017

Pishing Mail mit Angabe der Kontozugangsdaten habe ich schon mehrfach erhalten. Beim 1. Mal habe ich gleich bei IngDiba angerufen und alle Konten sperren lassen. Nun kommen immer wieder PidhingMails mit der Info, Konto ist gesperrt.
Was habe ich gelernt? Mail an IngDiba und anschließend in Spam.


Elke Lorenz

20.07.2017

Danke für die Info. Hatte schon einige Pishing E-Mails.
Werde Sie von nun an, an euch weiterleiten. Habe sie einfach gelöscht.


Klaus

19.07.2017

Hallo Leute, heutzutage ist es kein Problem, mehrere E-Mail-Adressen zu haben. Für meine Bankgeschäfte nutze ich eine Adresse, die ich sonst nicht herausgebe. Kommt eine Phishing-Mail an meine Nicht-Bank-Adressen, brauche ich nicht weiter nachzudenken und kann sie direkt löschen. Wer darüber hinaus eine eigene Domain besitzt, kann sich eigene Postfächer anlegen, die von den Phishern nur sehr schwer gefunden werden können.


Eckelmann

19.07.2017

Nix neues. Alles Binsenweisheiten.


Eggert

13.07.2017

Himmel gibt's wirklich noch Menschen die denken das solche Mails egal mit welcher Vorgehensweise/Inhalte wie konto gesperrt, Daten abgleichen, PIN erneuern,.....uvm. wirklich von einer Bank kommen????
Seit Jahren wird überall (radio,fernsher,inet,....)vor sogenannten
Phishing Mails gewarnt.
Eure Bank egal ob ing diba, Sparkasse,Volksbank,PayPal,Western Union, oder was auch immer, schreiben Euch NIEMALS wegen so etwas per Mail an, sie erfragen NIEMALS Daten jeglicher Art per Email!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wenn sie den seltenen papierlosen weg gehen, erhalten sie Nachrichten an ihr kundenkonto nachdem sie sich erfolgreich eingeloggt haben.
Und eine vernünftige Virenschutz Software ist heutzutage Pflicht egal ob PC, Smartphone, Mac.
Wie z.b. ESET dieser verhindert schon die Verbindung, sollte man aus versehen doch mal auf einen Trojaner Link klicken,
Viren Software Schlüssel gibt es sehr günstig bei eBay, die besten sind ESET,Kaspersky sicherheitslösungen.
Wenn man mal auf dem Smartphone auf so einem link klickt, keine Panik, die wenigsten Trojaner,Viren,.... aus Email Anhängen sind Android kompatibel.
Bei der ganzen schadsoftware handelt es sich lediglich um kleine Programme die zu 80% für Windows Systeme geschrieben wurden, Android,Linux,OS verstehen sie schlichtweg nicht und können sie daher nicht ausführen.
Keine Panik bei Emails von Banken, Rechtsanwälten, inkasso und Co. Direkt in den Papierkorb wo sie hingehören, wer ernsthaft etwas von ihnen möchte, schreibt ihnen einen Brief.


ING-DiBa

13.07.2017

Hallo Franzi, das Wichtigste haben Sie bereits getan - nämlich nichts eingegeben. Zur Sicherheit empfehlen wir unseren Kunden immer, regelmäßig Virenschutzprogramme einzusetzen, damit Sie kontinuierlich auf der 'sicheren Seite' sind. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Franzi

12.07.2017

Hallo. Ich habe leider in Gedanken den Link auf dem Handy angeklickt. Eingegeben habe ich nichts bzw. es kam die Meldung die Seite sei nicht verfügbar.
Muss ich nun irgendwie etwas tun? Vielen Dank im Voraus!


J.E.

12.07.2017

Hallo,
zum x-mal bekomme ich unter folgender E-mail;

Hallo,
zum x-mal erhalte ich unter folgender E-mail Adresse;
http://mk3nu9cs0lm1nja7s.yu3ml3bh4nd8apq.dynu.net/bblu9vYf/zsWVhMaDsJW/1esKmIggB4GdI0YJqvEPNXmV3Od04n/do.html?id=VoV7bqLPcwkUPCIf7yB1t4hlr9jUrfb8gOS3CcBe, warnungen
zu Kontosperrungen bei Ihnen

http://mk3nu9cs0lm1nja7s.yu3ml3bh4nd8apq.dynu.net/bblu9vYf/zsWVhMaDsJW/1esKmIggB4GdI0YJqvEPNXmV3Od04n/do.html?id=VoV7bqLPcwkUPCIf7yB1t4hlr9jUrfb8gOS3CcBe
die Info, dass mein Konto gesperrt ist.


Jens Lühr

12.07.2017

Auch ich bekomme andauernd diese mails.
Ich gehe davon aus, das Sie ein Strafverfahren schon eingeleitet haben.
Wäre das nicht etwas für den Bundestrojaner? denn mittlerweile ist das kein Spaß mehr, sondern ich empfinde es als Terror zu Postweg-Telekom und nun auch Internet.
Auch wefden meine alten Eltern durch solche Banden belästigt ,mir reicht es.
Ist es hilfreich, wenn ich auch Anzeige gegen Unbekannt erstatte?
Hoffentlich viel Erfolg!


ING-DiBa

11.07.2017

Hallo Frau Fischer, wir sind im engen Kontakt mit den Behörden und gehen gegen die Phisher vor. Leider ist das Vermeiden von neuen E-Mails nicht so einfach, wie wir es gerne hätten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


A. aus B.

11.07.2017

info@ing-diba.de ist für die Spoof Weiterleitung nicht erreichbar:
SMTP error from remote server for GREETING command, host: mail1.ing-diba.de (194.127.138.17) reason: 554-mail1.ing-diba.de
554 Your access to this mail system has been rejected due to the sending MTA's poor reputation.


Pia Fischer

11.07.2017

Selbst wenn diese Mails als Spam markiert sind, kommt fast eine pro Tag.
Können Sie als Bank da nichts gegen machen??


Marcus Krüger

08.07.2017

Hallo ich habe im laufe der Woche eine E-Mail mit dem Hinweis bekommen, das mein Konto gesperrt wurde. Ich habe gar kein Konto bei der ING DIBA. Was soll das??????? Und möchte kein Konto bei der ING DIBA. Und werde auch keines besitzen wollen. Punkt Schluß Aus.


SirHugo

07.07.2017

Habe heute ebenfalls eine solche Mail erhalten.
Absender: Ing-DIBA Kontosicherheit
Betr. kontosperrung Ref.Nr......

Allerdings war die Mail ohne Inhalt ?!

Habe sie gelöscht.


Albert Wenzel

06.07.2017

Habe jetzt schon 8 mais bekommen. Verschiebe sie in Spam. Diese Mails sind sogar in meinem Ordner Unbekannt. Hab mein Postfach bei einem deutschen Anbieter.


Gast bzgl. Phishing

06.07.2017

Habe gerade eine Mail in der es hieß das Konto ist aus Sicherheitsgrü den gesperrt an ing-diba weitergeleitet. In dem Moment als ich auf den Button weiterleiten drückte, war der Inhalt des Ph.-Mail verschwunden gelöscht. Auch von dem auf meinem Maileingang war der Inhalt verschwunden und der Absender war meine eigene Adresse. Schlau gemacht von diesen "Leuten".
Also weitet aufpassen auch wenn es heißt; "Das Konto ist aus Sicherheitsgründen gesperrt wegen Unregelmäßigkeiten".


WR

06.07.2017

Eine seriöse Bank wie ING - DiBa würde niemals eine sog. Kontosperrung per mail senden!


Gast

06.07.2017

Habe auch eine Mail bekommen obwohl ich kein Kunde bei ihnen bin, kann sie aber an diese Adresse  info@ing-diba.de nicht weiterleiten.


Christina

06.07.2017

Danke für die Tipps. Ich bekomme auch seit ca. 2 Wochen jeden Tag solche Mails und bin mir immer unsicher, ob sie echt sind, oder nicht, da sie auch wie andere hier schon sagten, nicht im Unbekannt Ordner sondern direkt im Hauptordner landen.
Gerne leite ich die Mails dann in Zukunft weiter. Hoffe, dass es bald ein Ende nimmt!


ING-DiBa

06.07.2017

Hallo mm, leider können wir relativ wenig dagegen machen. Die Betrüger haben irgendwoher Ihre E-Mail Adresse und nutzen diese scheinbar fleißig. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


mm

06.07.2017

Ich erhalte seit Wochen fast jeden Tag diese mail (Sicherheit). Da ich kein Konto bei dieser Bank habe, war es leicht, diese als fake zu identifizieren.
Neueste Variante:
"IHR KONTO WURDE GESPERRT" ...
Auch die Umsortierung in den SPAM-Ordner nutzte überhaupt nichts.
KANN MAN DA GAR NICHTS DAGEGEN MACHEN?
Ziel wäre schon, dass diese fake-mail-Flut gestoppt wird?


Dustin

04.07.2017

Habe 2 Mails bekommen. Immer von einem anderen Absender und immer noch an eine zusätzliche E-Mail Adresse welche auch beide Male eine andere waren.


Birte Rohwer

02.07.2017

Hatte innerhalb der letzten Woche insgesamt sechs solcher Mails, obwohl ich nicht mal ein Konto bei der ING-DiBa habe. Was mich am meisten ärgert, dass die Mails gleich in meinem Hauptordner gelandet sind, nicht mal unter "unbekannt". Da sind richtige Profis am Werk.


N.Wachs

02.07.2017

Habe heute 2 x eine Phisingmail bekommen:

aklingervoelkel@onlinehome.de stand als Absender der Phisingmail im Absender.
Folgender Text: Als Teil unserer Sicherheitsmaßnahmen untersuchen wir.....
Ignorieren und löschen !
Hatte ich von meiner Hausbank auch schon,perfekt die Seite K kopiert mit Link versehen. Die wollten sogar dass man 5 unverbrauchte Pins mit schickt......wie blöd kann man sein?


Heidi R.K:

01.07.2017

Auch ich habe gestern eine solche Aufforderung bekommen (aus Sicherheitsgründen.....).
Habe diese weitergeleitet..


<anonym>

30.06.2017

am 30.6. ebenfalls eine Email erhalten mit dem Erhaltdatum 1.7. (merkwürdig nicht wahr xD)
- Fake
- keine eindeutige Emailadresse als Absender zu sehen.
(Von: ING-DiBa Kontosicherheit <<meine Email>>)

@ing-diba: Email lässt sich leider nicht weiterleiten, da angegebene Adresse entweder nicht korrekt ist oder Emaileingang blockiert. Es kommt leider nur eine "Mail delivery failed" Meldung.


Isabell B.

29.06.2017

Ich habe über den Zeitraum von einigen Wochen mehrere solche Mails bekommen. Aus einem Gefühl heraus habe ich sie ignoriert und heute mal geschaut, ob es Warnungen davor gibt...
Da ich sie schon gelöscht habe, kann ich sie nicht weiter leiten.


Ulrike Hanke

28.06.2017

Ich habe heute auch eine Phishing Mail erhalten und dass, obwohl ich kein Konto bei der ING Diba habe.


Karsten B.

28.06.2017

Heute eine Phishing-Mail erhalten. Inhalt:
Als Teil unserer Sicherheitsmassnahmen untersuchen wir die Aktivität in dem Banking System regelmäßig.


Ulrike Gosch

26.06.2017

Gerade auch so eine Phishing Email erhalten!


Benjamin

22.06.2017

Weiterleiten wie bei allen anderen nicht möglich.
Ich bin nicht mal Kunde und es nervt. Das war jetzt schon ca. die 5 Phishing innerhalb von 2 Wochen. Und das Datum liegt immer in der Zukunft


ING-DiBa

20.06.2017

Hallo Herr Stolze, natürlich sind wir im engen Kontakt mit den Behörden und gehen gegen die Phisher vor. Leider ist das Vermeiden von neuen E-Mails nicht so einfach, wie wir es gerne hätten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Hans Stolze

19.06.2017

Es ist mir völlig unverständlich, weshalb Direktbanken wie IngDiba und Firmen wie Paypal betrügerische fishing mails nicht umgehend sperren lassen und anzeigen.
Das müßte doch binnen 24 Stunden möglich sein und würde den Betrügern den Spaß und vor allem den Gewinn verderben.
So geistern sie wochenlang im Netz umher und richten erhebliche Schäden an.


Barbara

16.06.2017

Weiterleiten ging nicht aus bekannten Gründen. Addy ist nicht erreichbar.

Ich ignoriere alle Mails von Banken. Aus Prinzip. Meine Bank sendet mir wichtige Infos per Post und nur die werde ich auch beachten. Mails sind eine nette Sache, aber wenn es wirklich wichtig ist, dann zählt nur das original Schreiben.


Ralf

15.06.2017

Das ist aber sehr schwach, dass man die Phishing-Mails noch nicht einmal an ING-Diba weiterleiten kann. Das hinterlässt den Eindruck, das ING-Diba nicht besonders aktiv ist, um die Verfasser der Phishing-Mails aufzuspüren.


ING-DiBa

15.06.2017

Hallo B. Schmidt, Sie haben vollkommen recht. Die Phishings-Mails werden immer mehr und sehen teilweise täuschend echt aus. Warnungen kamen bereits in den verschiedensten Medien vor. Auch auf in unseren WissensWert Artikeln weisen wir auf die Täuschungen hin. Siehe z.B. unter www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/phishing-warnung-vor-diesen-e-mails/ oder auch unter www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/phishing/ Sie können sich jedoch sicher sein, dass wir und auch andere Banken niemals eine E-Mail verschicken, bei dem Sie über einen Link Ihre Daten eingeben sollen. Am besten leiten Sie uns solche Mails an info@ing-diba.de (damit wir dagegen vorgehen können) und löschen diese dann im Anschluss. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


B. Schmidt

15.06.2017

Ich habe in den letzten 3 Wochen 6 solcher Mails auf 3 verschiedenen E-Mail-Adressen erhalten. Mittlerweile gibt es eine weitere Variante, auf der ein Button mit dem Text ist, dass man dort clicken soll, wenn man kein Ing DiBa Konto hat. Sehr lästig und massiv diese aktuelle Phishing-Mail-Welle. Da diese Mails so täuschend echt aussehen, möchte ich nicht wissen, wie viele Leute darauf reinfalllen. Wäre gut wenn man das mal in den Medien publik machen könnte. Oder ist da schon was geschen?


ING-DiBa

12.06.2017

Hallo Werner, vielen Dank für Ihren Versuch. Wir haben inzwischen bereits genügend Weiterleitungen erhalten, daher können Sie die E-Mail bitte einfach löschen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Werner

12.06.2017

Senden an info@ing-diba.de sinnlos, da "A message that you sent could not be delivered to one or more of
its recipients. This is a permanent error. The following address(es)
failed:

info@ing-diba.de:"


Dorothea

09.06.2017

Habe die aktuelle Phishing-Mail gerade erhalten und an Sie weitergeleitet, dann gelöscht.
Button 'Anmelden' aus angeblichen Sicherheitsgründen


ING-DiBa

09.06.2017

Hallo zusammen, vielen Dank für den Hinweis zur aktuellen Phishing E-Mail, die leider in unserem Namen verschickt wird. Sollte die Weiterleitung an info@ing-diba.de nicht klappen, löschen Sie die E-Mail bitte einfach. Vielen Dank, Ihr Social Media Team


Jürgen

08.06.2017

Habe auch mehrfach versucht eine neue Pishing mail zu senden.
SMTP error from remote server for GREETING command, host: mail1.ing-diba.de (194.127.138.17) reason: 554-mail1.ing-diba.de
554 Your access to this mail system has been rejected due to the sending M
TA's poor reputation. If you believe that this failure is in error, pl
ease contact the intended recipient via alternate means.


Rene

08.06.2017

auch gerade eine Erhalten. Ich solle mich zwecks meiner Sicherheit einloggen.

Da gab es einen Login oder kein Ing-Diba Kunde.

Sah ziemlich echt aus. Mit Ing Diba Logo.

In Spam Ordner verschoben und dann gelöscht und den Papierkorb geleert... ;-)


Ronny Funk

08.06.2017

Manchmal ist in der Phishing Mail ein Anhang, der einen Virus oder Trojaner enthält und dann hat der Mail-Anbieter einen Schutz vor dem Versenden von Viren.
Ist halt eine Automatik, die manchmal so zuschlägt, wie ein Wortfilter, der einen dazu zwingt, "Rezensions-Exemplar" mit Bindestrich zu schreiben.


Förderverein Kesperschule Witzenhausen e.V.

08.06.2017

info@ing - diba.de funktioniert nicht kann Phishing Mail nicht versenden kommt zurück


ING-DiBa

02.05.2017

Hallo zusammen, vielen Dank, dass Sie uns die Phishing-Mail weiterleiten wollten. Bei der Weiterleitung kann es tatsächlich leider zu Problemen kommen. Sollten Sie leider einmal wieder eine solche Mail bekommen, senden Sie uns diese am besten als Dateianhang einer neuen E-Mail. Vielen Dank und viele Grüße, Ihr Social Media Team


Michael

29.04.2017

Ich hatte das selbe Problem wie "Schulz". Ich habe eine vermeintliche Phishing-Mail an info@ing-diba.de von meinem gmx-Account versendet, um Sie zu informieren bzw. dazu eine Frage zu stellen und bekam eine Unzustellbarkeitsnachricht. Könntet Ihr da bitte mal Eure Einstellungen bzgl. Email-Clients prüfen. Vielen Dank.


Sven S.

29.04.2017

Diese Phishing Mail ist noch immer im Umlauf. Heute bekommen.

Info@ing-diba.de funktioniert nicht. Wie auch schon von vielen Personen vor mir angemerkt.

Eine gültige Mail Kontakt Adresse sollte ing-diba schon bereitstellen!


ING-DiBa

28.04.2017

Hallo Schulz, schade, dass die Weiterleitung nicht funktioniert hat! Dann löschen Sie die Phishing-Mail am besten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Schulz

28.04.2017

Ich kann von meiner GMX Adresse keine Mail an inof@ing-diab.de senden. Ich wollte ihnen eine Email weiterleiten, wo ich den verdacht auf eine Phishing Mail hatte.

MfG
Schulz


ING-DiBa

28.04.2017

Hallo Sabine H., vielen Dank für Ihren Hinweis auf die Phishing E-Mail. Bitte einfach löschen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

28.04.2017

Hallo Benutzer, vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir geben das direkt an die Kollegen weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sabine H.

28.04.2017

Diese Mail am 26.04.17 erhalten. Tatsächlich habe ich als Neukunde, allerdings am 27.04.17! mein TAN-Verfahren geändert:

Sehr geehrter Kunde,

anlässlich unserer aktuellen Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf unser TAN-System im Online-Banking, haben wir bei Ihrem Bankkonto einige Korrekturen vorzunehmen.
Diesbezüglich ist es nunmehr notwendig, Ihr altes TAN-Verfahren zu anullieren,
bevor Ihnen ein neues, sichereres gewährt werden kann.

Bitte benutzen Sie folgendes Formular um die Änderung Ihres TAN-Systems kostenfrei durchzuführen.

Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 28 EUR belasten und für die Änderung einen unserer Kundendienstmitarbeiter beauftragen, der den Prozess mit Ihnen manuell durchführen wird.

Für Ihr neues TAN-Verfahren können Sie sich bequem registrieren in dem Sie folgende Schritte durchführen:

1. Öffnen Sie Ihren E-Mail Anhang und wählen Sie das Formular aus.
2. Füllen Sie alle Daten aus und klicken Sie dann auf "Aktualisieren".
3. Sie erhalten Ihr neues TAN-Set mit weiteren Informationen i.d.R nach einer Woche per Post zugesandt.

Für weitere Fragen steht unser E-Mail Support unter info@ing-diba.de gerne für Sie zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre ING-DiBa
Martin Clasens


Rouven W

27.04.2017

Ja die Mail mit Ausfüllung eines Formulars mit allen Zugangsdaten zur erneuerung des Tan Verfahrens hab ich auch erhalten.
Absender: sicher@ing-diba


Benutzer

27.04.2017

Falls das da oben im vorletzten Absatz bei "info@ing-diba.de" ein mailto Link sein soll, funktioniert dieser leider nicht bei mir. Ich kann da nicht draufklicken.


Steffen Wagner

27.04.2017

Ganz neue Methode, Abfrage der aktuellen TANliste mit Ausfüllung eines Formulars mit allen Zugangsdaten. Absender: sicher@ing-diba.de


ING-DiBa

27.04.2017

Hallo Nadine, vielen Dank für Ihren Hinweis. Bitte löschen Sie diese Phishing E-Mail einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Nadine

27.04.2017

Ich habe ebenfalls diese mail bzgl. eines neuen TAN-Verfahrens erhalten und bin gar kein Kunde bei euch!


ING-DiBa

27.04.2017

Hallo Sarah W., Danke für den Versuch! Bitte löschen Sie die Phishing E-Mail dann einfach, wir haben auch schon ausreichend Beispiele zur aktuellen Mail. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

27.04.2017

Hallo Robin, genau, das ist Phishing. Gut, dass Sie das gleich erkannt haben! Bitte löschen Sie die E-Mail einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sarah W.

27.04.2017

Ich habe eben auch eine solche email bekommen. Weiterleiten an info@ing-diba.de funktioniert nicht, ich bekomme eine failed delivery Antwort.


Robin

27.04.2017

Hallo zusammen,
ich habe auch eine Email von "euch" bekommen, wo ich aufgefordert werde mein TAN mittels HTML Anhang zu aktualisieren. Falls ich dies nicht tue, wird sich ein Kundenbetreuer mit mir in Kontakt treten. Dafür fallen Gebühren von 28€ an.
Ich vermute hier handelt es sich auch um eine solche Phishing-Mail ?!


Remo

27.04.2017

Sehr geehrter Kunde,

anlässlich unserer aktuellen Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf unser TAN-System im Online-Banking, haben wir bei Ihrem Bankkonto einige Korrekturen vorzunehmen.
Diesbezüglich ist es nunmehr notwendig, Ihr altes TAN-Verfahren zu anullieren,
bevor Ihnen ein neues, sichereres gewährt werden kann.
Bitte benutzen Sie folgendes Formular um die Änderung Ihres TAN-Systems kostenfrei durchzuführen.

Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 28 EUR belasten und für die Änderung einen unserer Kundendienstmitarbeiter beauftragen, der den Prozess mit Ihnen manuell durchführen wird.

Für Ihr neues TAN-Verfahren können Sie sich bequem registrieren in dem Sie folgende Schritte durchführen:

1. Öffnen Sie Ihren E-Mail Anhang und wählen Sie das Formular aus.
2. Füllen Sie alle Daten aus und klicken Sie dann auf "Aktualisieren".
3. Sie erhalten Ihr neues TAN-Set mit weiteren Informationen i.d.R nach einer Woche per Post zugesandt.

Für weitere Fragen steht unser E-Mail Support unter info@ing-diba.de gerne für Sie zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre ING-DiBa
Martin Clasens

Habe heute eine Mail mit folgenden Text erhalten.


Hummelpeter

26.04.2017

Sehr geehrter Kunde,

anlässlich unserer aktuellen Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf unser TAN-System im Online-Banking, haben wir bei Ihrem Bankkonto einige Korrekturen vorzunehmen.
Diesbezüglich ist es nunmehr notwendig, Ihr altes TAN-Verfahren zu anullieren,
bevor Ihnen ein neues, sichereres gewährt werden kann.
Bitte benutzen Sie folgendes Formular um die Änderung Ihres TAN-Systems kostenfrei durchzuführen.
Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 28 EUR belasten und für die Änderung einen unserer Kundendienstmitarbeiter beauftragen, der den Prozess mit Ihnen manuell durchführen wird.

Für Ihr neues TAN-Verfahren können Sie sich bequem registrieren in dem Sie folgende Schritte durchführen:

1. Öffnen Sie Ihren E-Mail Anhang und wählen Sie das Formular aus.
2. Füllen Sie alle Daten aus und klicken Sie dann auf "Aktualisieren".
3. Sie erhalten Ihr neues TAN-Set mit weiteren Informationen i.d.R nach einer Woche per Post zugesandt.

Für weitere Fragen steht unser E-Mail Support unter info@ing-diba.de gerne für Sie zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre ING-DiBa
Martin Clasens


Pia T.

26.04.2017

Hallo,
Ich habe heute auch so eine pishing Mail bekommen bin aber nicht einmal Kunde bei Ihnen wie kann das bitte angehen?


Max

26.04.2017

Ich wollte eben wie Stephan eine Phishingmail an info@ing-diba.de weiterleiten und bekomme ebenso eine delivery failed Meldung.
In der Phishing Mail wurde auch auf diese Emailadresse verwiesen, was sie sehr authentisch wirken lässt.


Michael Marx

26.04.2017

habe heute Email erhalten mit Bitte um Änderung TAN - System. beigefügtes Formular nutzen, andernfalls Konto mit 28 EUR belasten

Für Ihr neues TAN-Verfahren können Sie sich bequem registrieren in dem Sie folgende Schritte durchführen:

1. Öffnen Sie Ihren E-Mail Anhang und wählen Sie das Formular aus.
2. Füllen Sie alle Daten aus und klicken Sie dann auf "Aktualisieren".
3. Sie erhalten Ihr neues TAN-Set mit weiteren Informationen i.d.R nach einer Woche per Post zugesandt.

bla, bla, bla ... Absender war (sicher@ing-diba.de) ha,ha!!
Laut euren Regeln ja keine Mail von der ING DiBa.

Was mich stutzig gemacht hatte, war, dass diese Mail laut Posteingang genau 1 Minute nach einer zertifizierten Mail von der Interhyp bei mir eintraf.

Das ist mir echt unheimlich.


nina

26.04.2017

Guten Tag,
ich habe das gleiche Problem wie Stephan unten, ihre angegebene Mailadresse scheint nicht zu funktionieren.


Naty

26.04.2017

Hallo,

ich habe auch eine Phising-Mail bekommen und wollte diese an info@ing-diba.de weiterleiten, leider bekomme ich immer einen Dliveryfail. In der Email geht es um die Änderung vom Tan-System und ich solle das Dokument runterladen (html)


Marco

26.04.2017

Hallo,
ich habe gerade von dem Absender sicher@ing-diba.de eine E-Mail erhalten, dass ihr auf Grund Eurer Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf das TAN-System im Online-Banking bei meinem Bankkonto einige Korrekturen vorgenommen habt.
Wenn ich das anbei gefügte Formular nicht ausfülle würden, würde eine Gebühr in Höhe von 28 € dem Konto abgebuchte werden.
Ich tippe dass es sich hier auch um eine Phishing-Mail handelt.
Bitte um kurze Bestätigung.


ING-DiBa

21.03.2017

Hallo wilfried, Sie können in den Einstellungen der App selbst entscheiden, ob Ihr Passwort abgefragt wird oder nicht. Schauen Sie doch mal unter Einstellungen > Passwort. Sollten Sie es nicht finden, rufen Sie uns kurz unter 069 / 34 22 24 an. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


wilfried

20.03.2017

werde auf meiner kontostands app zur eingabe meiner PIN aufgefordert.

War noch nie der fall - bitte nicht machen.


ING-DiBa

20.03.2017

Hallo Tine, das kann durchaus sein, dass der Brief von uns ist - bitte rufen Sie dort einmal an, da es sein kann, dass Ihre Karte missbräuchlich eingesetzt wurde. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Tine

18.03.2017

Habe heute einen Brief per Post erhalten, in dem ich aufgefordert werde, folgende Nummer anzurufen wegen Kreditkarten Missbrauch: 069 66 57 19 39.
Verschickt die ING DIBA solche Briefe? Gehört die Nummer wirklich zur ING DIBA?


T

15.03.2017

Hallo,

Auch bei mir kam die erste Phishing-Mail mit richtigem (!) vollem Namen kurz nach der Kontoeröffnung. Sie müssen davon ausgehen, dass entweder jemand Firmeninternes Daten weiter gibt oder dass sie gehackt wurden! Tun Sie das lieber nicht als "sicher nur ein Zufall" ab!

T


ING-DiBa

13.03.2017

Hallo Stephan, vielen Dank, dass Sie uns die Phishing Mail weiterleiten wollten. Am besten löschen Sie die Mail einfach. Uns sind keine Probleme mit der Mailadresse bekannt. Sollten es bei der Mailadressen nochmal haken, sagen Sie und bitte kurz Bescheid. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Stephan

10.03.2017

Eure Emailadresse info@ing-diba.de furnktioniert nicht. Ich bekomme immer delivery failed als Meldung.
Wollte die Phishing email, wie oben beschrieben, an Euch weiterleiten.


ING-DiBa

10.03.2017

Hallo Julia, gut dass Sie gleich erkannt haben, dass es sich hier um Phishing handelt. Bitte löschen Sie die Mail einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Julia

10.03.2017

Hallo, wir haben auch eine Email erhalten. "Aufgrund einer Änderung der Bankrichtlinien sind alle Banken in der BRD verpflichtet das iTAN Verfahren abzuschaffen und es durch ein neues TAN Verfahren zu ersetzen... usw. MTAN Verfahren. Kommen Sie dieser Bestätigung nicht innerhalb von 14 Werktagen nach, werden 99.95€ vom Konto als Bearbeitungsgebühr abgezogen.


ING-DiBa

10.03.2017

Hallo Max, das ist sicher nur ein Zufall. Gut, dass Sie gleich erkannt haben, dass es sich um Phishing handelt und die E-Mail gelöscht haben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Max

10.03.2017

gleiches von IngDiBa sicherer@online.de Betreff iTan-Liste - Sicherheit ist gleich im Spam Ordner gelandet. Passend kurz nach Eröffnung eines Kontos beginnen merkwürdigerweise auch entsprechende Spam-Mails.
Ich hoffe mal nur auf einen "glücklichen" Zufall...


ING-DiBa

09.03.2017

Hallo Schubi, gut, dass Sie nachfragen! Dabei handelt es sich um eine Phishing-Mail - bitte löschen Sie diese einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Schubi

09.03.2017

Habe heute eine mail erhalten mit der auforderung einem link zu folgen. Es ging um eine angeblich gesetzlich vorgeschriebene Umstellung vom itan zu mtan verfahren. Bei nichtbeachtung würde eine Umstellung seitens der IngDiba erfolgen die mit fast 100€ in Rechnung gestellt würden.
Ist die eine echt oder gefakte Mail


beate

08.03.2017

Ich habe heute die gleiche email wie Manuela Lemke bekommen. Werde dies nicht tun.


ING-DiBa

06.03.2017

Hallo Oliver, keine Sorge, wir wurden nicht gehackt. Die E-Mail Adresse des Absenders zu manipulieren ist leider nicht sehr schwer - und genau das haben die Betrüger getan. Am besten löschen Sie die Mail direkt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Oliver

06.03.2017

Hallo,

habe vorhin die gleiche Mail erhalten wie Frau Lemke. Besonders besorgniserregend: Der Absender ist: noreply1@ing-diba.net
Zudem wirkt das Logo sehr authentisch. Kann es sein, dass Sie gehackt wurden?


ING-DiBa

06.03.2017

Hallo Manuela, da handeln Sie vollkommen richtig. Und bitte löschen Sie die E-Mail. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Manuela Lemke

05.03.2017

Hallo , ich habe heute eine Mail erhalten, in der ich aufgefordert werde meine Kontoangaben aufgrund neuer Sicherheitsvorkehrungen zu bestätigen, sonst würden 79,95 € fällig. ich solle den formularlink anklicken und die Daten aktualisieren. Das werde ich nicht tun


ING-DiBa

27.02.2017

Hallo Constance, meist wird wahllos ein Pool an E-Mail Adressen angeschrieben. Dadurch werden auch viele Nicht-Kunden "erwischt". Diese E-Mail hat nichts mit Ihrer Überweisung zu tun. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Constance

26.02.2017

Ich habe auch so eine Mail bekommen, obwohl ich nicht einmal Kunde der Bank bin. Ich habe nur eine Überweisung auf ein Konto dieser Bank getätigt. Das macht einen ganz schön viel Angst, da man denkt, dass diese Transaktionen sicher sind.


Kathrin

23.02.2017

Das war noch nie da, dass in einer Phishing-mail die Anrede mit meinem vollen Namen erfolgte. Diese ist aus meine Email Adresse nicht abzuleiten.


Pia

23.02.2017

Heute Ebenso eine solche Mail erhalten. Weiterleitung an Eure Info@Ing-diba.de funtioniert nicht. Hab die Mail einfach gelöscht!


ING-DiBa

23.02.2017

Hallo Malte, hallo Lisa, vielen Dank für den Hinweis - und für's Weiterleiten. Inzwischen haben wir ausreichend Beispiele vorliegen, daher löschen Sie die Mail am besten einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Lisa

23.02.2017

Ich wollte gerade eine Phishingmail an die oben genannte Adresse (info@ing-diba.de) weiterleiten. Jedoch kommt die Mail wieder zurück - der Adressat sei falsch.

Die Phishing Mail kam vom Absender news@id-sicherheit7362.co


Malte

23.02.2017

Habe heute die Mail mit der Aufforderung zur Bestätigung der Kontodaten erhalten. Mit Hinweis, dass sonst 79,95€ abgebucht werden. Absender: sicherer@id-sicherheit7362.co


ING-DiBa

23.02.2017

Hallo Jenny, vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir hoffen, Sie haben die E-Mail einfach in den Datenmüll verbannt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

23.02.2017

Hallo Herrr Rahner, bitte löschen Sie die E-Mail am besten direkt ohne etwas zu bestätigen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

23.02.2017

Hallo Herr Kiefer, schicken Sie uns gern diese E-Mail als Dateianhang an info@ing-diba.de. Und dann bitte sofort die E-Mail löschen. Vielen Dank und viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jenny

22.02.2017

Auch ich bekam soeeben eine Mail mit der Aufforderung meine Daten zu bestätigen, andernfalls würden 79,95 fällig werden.
Absender Mail: 6@supermaddes.de

Die Farben des ING DIBA Logos sind aber nicht so stark wie sonst. Wirkt verblasst.


Guenter Rahner

22.02.2017

Ich wurde per Mail aufgefordert aus Sicherheitsgründen meine Konto zu bestätigen.
Wenn ich nicht innerhalb 24 Tagen reagiere werden die Daten manuell erhoben zu ca 72€ Kosten.
Habe dies ignoriert.
Was muss ich tun.

Beste Grüße

G. Rahner


Kiefer, Benjamin

22.02.2017

Ich habe gerade eine Mail erhalten mit der Bitte meine Daten abzugleichen. ... ich besitze bei Ihnen kein Konto.... An welche Mail Adresse soll ich diese leiten?


ING-DiBa

16.02.2017

Hallo Frau Noß, super! Dann haben Sie ja alles richtig gemacht ;-) Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sigrid Noß

15.02.2017

habe gestern abend um 22.00 eine mail bekommen
unregelmäßigkeit bei der Visa karte.
anhang:daten anforderung
heute morgen sie benachtichtigt.
anhang nicht geöffnet mail gelöscht


ING-DiBa

09.01.2017

Hallo Rog, genau wissen wir es auch nicht, aber einige mögliche Erklärungen finden Sie hier: www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/phishing/ Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Rog

09.01.2017

Habe auch die übliche Phising-Mail bekommen. Mich wundert nur, dass man hier mit vollen Namen angesprochen wird. Woher kann diese Information stammen ?


ING-DiBa

09.01.2017

Hallo koweller, vielen Dank fürs Weiterleiten der Phishing-Mail. Bitte denken Sie immer daran: Wir fordern niemals persönliche Daten per E-Mail an. Und wenn Sie eine E-Mail von uns erhalten, kommt sie von einem Absender mit ".de". Viele Grüße, Ihr Social Media Team


koweller

06.01.2017

Guten Tag,
Ich habe am 30.12.2016 auch diese mail bekommen.
Die mail ist zwar eher unprofessionell gemacht.
Gewundert hat mich aber, dass vom Absender eine Emailadresse "Sicherheitsservice@ing-diba.net" angezeigt wird.
Ist die Adresse "ing-diba.net" nicht im Besitz von Ihrer Bank, bzw. falls ja, wie können dann die Betrüger diese Adresse benutzen (ich bin Internet Laie)?

Mit freundlichen Grüssen
KO Weller

PS: Einen Scan der Mail habe ich an Ihre .de Adresse geschickt.


ING-DiBa

06.01.2017

Hallo Zeitgeist, schade, dass die Weiterleitung nicht funktioniert hat! Dann löschen Sie die Phishing-Mail am besten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Zeitgeist

06.01.2017

info@ing-diba.de funktioniert nicht.


ING-DiBa

05.01.2017

Hallo Ursula, vielen Dank für Ihren Hinweis auf die Phishing-Mail. Wir hoffe, Sie haben sie einfach direkt gelöscht. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Ursula

04.01.2017

Bekam gerade eine Pishin-Mail mit besagtem Inhalt und Androhung von 79,95€ "Bearbeitungsgebühr", obwohl ich noch nie ein Konto bei der Ing-DiBa hatte!


ING-DiBa

02.01.2017

Hallo Frau Kistner, haben Sie die Mail einfach weitergeleitet? Dann ist sie ggf. in unserem Spamfilter hängengeblieben. Am besten schicken Sie uns solche Mails als neue Mail mit dem "Original" im Anhang. Viele Grüße und einen guten Start ins neue Jahr, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

02.01.2017

Hallo zusammen, vielen Dank für den Hinweis zur Phishing-Mail und die Weiterleitungen. Sollte das Weiterleiten nicht geklappt haben: Sorry und vielen Dank für den Versuch. Viele Grüße und Ihnen allen ein gesundes und glückliches 2017, Ihr Social Media Team


Opfer

01.01.2017

habe so eine auch bekommen aber wenn die nicht von ingdiba ist heißt ja ich kann die gefühlt ignorieren und es passiert nichts


Melinda

30.12.2016

Ich habe heute auch so eine Mail bekommen und an Sie weitergeleitet.
Mfg


Christiane Kistner

30.12.2016

ich habe versucht, eine spoof mail weiterzuleiten, aber leider konnte dies nicht ausgeführt werden. Warum ist das so?


Ralf

30.12.2016

Bei mir klappte das Weiterleiten, bekam die automatische Antwortmail.


Matthias

30.12.2016

Achtung neue phishing mail von heute:
Betreff "Sicherheitsaktualisierung"

Inhalt:
Guten Tag xxxxx,
wir haben festgestellt, dass Sie bisher Ihr Kontoangaben nicht bestätigt haben. Aufgrund unseren neuen Sicherheitsvorkehrungen ist eine Betätigung zwingend notwendig. Kommen Sie dieser Bestätigung innerhalb 14 Werktagen nicht nach, müssen wir die Bestätigung manuell durchführen. Dabei wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 79,95€ fällig, welche wir von Ihrem ING-DiBa Konto abbuchen werden. Innerhalb der Frist fallen keine Kosten für Sie an. Bitte geben Sie alle erforderlichen Daten vollständig an.

> Zum Formular

Nachdem Ihre Daten abgeglichen und von unserem System validiert wurden, steht Ihnen Ihr Konto wieder in vollem Umfang zur Verfügung.
Wir danken für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice

Copyright © 2016 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland

Formular Link:
http://dths.ch/BdrXB
wird dann der hier:
http://ing-diba-ssl.de-ssl-kundensicherheit2.ru/4917694/banking/ing/redirect/de_DE/checkIn/login.php


mail delivery error

30.12.2016

wollte eben eine Mail an die info@ing-diba weiterleiten, bekamm jedoch eine error mail mit dem inhalt:

SMTP error from remote server for GREETING command, host: mail2.ing-diba.de (194.127.138.18) reason: 554-mail2.ing-diba.de
554 Your access to this mail system has been rejected due to the sending MTA's poor reputation


ING-DiBa

29.12.2016

Hallo gelue, vor Rücksendung können Sie zur Sicherheit die Anschrift des Empfängers überprüfen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


gelue

28.12.2016

Wie steht es denn mit Anfragen per Post über die Aktualität der Daten??
Soll unterschrieben zurückgesandt werden.


Jan

22.12.2016

Hallo Social Media Team,
meine Anmerkung zu Ihrem Kommentar vom 19.12.2016 weiter unten, dass man eine seperate Mail und die erhaltene Pishing-Mail als Anhang senden soll, damit diese nicht von Ihrem Server blockiert wird:

Es funktioniert trotzdem nicht. Hatte vorhin dieses genauso gemacht, die von mir gesendete Email mit Anhang wurde trotzdem blockiert.
Naja, Pishing-Mail gelöscht, aber an Sie werde ich derartige Mails nicht mehr versuchen weiterzuleiten...
Mit freundlichen Grüssen


Wolfgang

21.12.2016

Habe auch eine phishing mail bekommen von sicherer@ing-diba.net. Weiterleiten an info@ing-diba.de ging jedoch leider nicht:
info@ing-diba.de:
SMTP error from remote server for GREETING command, host: mail2.ing-diba.de (194.127.138.18) reason: 554-mail2.ing-diba.de
554 Your access to this mail system has been rejected due to the sending M TA's poor reputation. If you believe that this failure is in error, pl ease contact the intended recipient via alternate means.


ING-DiBa

21.12.2016

Hallo klmosi, das klingt natürlich nicht schön. Sie können aber sicher sein, dass wir Ihre Hinweise sehr ernst nehmen und gegen Phishing-Mails vorgehen. Wenn Sie uns solche Mails weiterleiten hilft das sehr, weil wir dadurch die Server dahinter schneller stilllegen lassen können. Außerdem haben wir in dem von uns mitgegründeten Verein „G4C“ gegen Cyberkriminalität einen Kooperationsvertrag mit dem BSI geschlossen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Internetnutzer

21.12.2016

Wenn Sie eine Meldung zum Thema "Aktuell sind [...]" veröffentlichen, wäre es ja vielleicht ganz sinnvoll, auch ein Datum in die Meldung zu schreiben...

MfG


klmosi

21.12.2016

Das Wegschicken von Phisingmails an DiBa bringt vermutlich nichts!
Hatte gerade 2 unangenehme Teflon-Gespräche mit DiBa Mitarbeitern, die waren zum Thema Pfishing nicht wirklich interessiert... warum dann hier die Meldung die Mails an DiBa zu senden ?
Liebe DiBa nehmt uns Kunden und unsre Probleme etwas ernster bitte. Wenn Kunden schon anrufen dann geht bitte auf diese Anrufe ein.
Veröffentlicht auf eurer Kopfseite einen LInk mit den Texten der Mails dann können Kunden die Mails gegenchecken da die mittlerweile echt gut gemacht sind.
Nur abwiegeln bring nichts.


Ulrich

21.12.2016

Link-Adresse ist Shortener aus CH:
http://www.pterrettaz.ch/u/
Er weist auf eine URL in RU:
http://ing-diba.de-ssl-app-check.ru/script.php


Patrick

21.12.2016

Habe die gleiche Mail bekommen wie Martina (siehe Kommentar vom 19.12.2016). Absender der Mail ist "sicherer@ing-diba.net". Auch ich bin kein Kunde.


anonymous

21.12.2016

Kann ich bestätigen. Am 20.12.2016 ereilte mich ebenfalls eine sehr gut gestaltete email ohne Rechtschreibfehler, in der ich zur Bestätigung meiner Kontoangaben aufgefordert wurde. 14 Tage frist, ansonsten fallen Kosten von knapp 80€ an (übliche Druckmasche).
Nun bin ich auch kein Kunde, konnte aber nicht ausschließen, dass ich nicht mal vor geraumer Zeit ein Kontoeröffnungsgesuch angestoßen hatte. Jedoch wurde ich mit meinem Fake-Namen des email-Accounts angesprochen. Den gebe ich so niemals weiter.
@ing-diba.netz des Absender lässt zumindest die Alarmglocken schrillen, ist aber nicht vollständig ausgeschlossen.
Allerdings ist der "Jetzt bestätigen !"-Link ein short-link (Super-Alarmglocken! Niemals über links in mails gehen, immer selbst manuell im Browser die Adresse der Bank eintragen):

http://pterrettaz.ch/u/jfUTj4
Und was verbirgt sich hinter diesem Link, wenn man ihn aus einer abgesicherten Umgebung heraus ansteuert?

ing-diba.de-app-kundensicherheit.ru/1871781/banking/ing/anmeldevorgang/verifizierung_348/id_ID/login.php

Wem jetzt immer noch nicht ALLE Alarmglocken Sturm klingeln, der sollte einen Internetführerschein machen, oder den Anschluss abmelden.


Jan

20.12.2016

Neue Masche im Posteingang gehabt. Ich soll mein Konto per Link bestätigen, ansonsten müsste man es manuell machen. Dies würde dann 74,99 € kosten. Betreff ist "Sicherheitsmitteilung" und der Absender "sicherer@ing-diba.net".


Dieter

19.12.2016

Die Phishing mail ist meistens dadurch schon zu erkennen, dass der Absender nicht ing diba.de, sondern .net ist.


ING-DiBa

19.12.2016

Hallo Martina, vielen Dank für die Information. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

19.12.2016

Hallo J. Eschl und R.Nowak, vielen Dank, dass Sie uns die Phishing-Mail weiterleiten wollten! Manchmal kann es tatsächlich passieren, dass die Weiterleitung nicht funktioniert bzw. abgeblockt wird. Wenn Sie die E-Mail als Anhang an eine neue Nachricht versenden, sollte das aber nicht vorkommen. Aber bitte in jedem Fall die E-Mail löschen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


R.Nowak

19.12.2016

Die Mail an info@ing-diba.de ging auch bei mir nicht durch. Das irritiert. Bitte überprüfen.


Martina

19.12.2016

Ich bin keine Kundin -
habe heute folgende Email erhalten, die sehr echt aussah:

BLZ: 500 105 17 | BIC: INGDDEFFXXX
ING-DiBa - Bestätigung erforderlich!
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben festgestellt, dass Sie bisher Ihre Kontoangaben nicht bestätigt haben.

Aufgrund unseren neuen Sicherheitsvorkehrungen ist eine Bestätigung zwingend notwendig.

Kommen Sie dieser Bestätigung innerhalb 14 Werktagen nicht nach, müssen wir die Bestätigung manuell durchführen. Dabei wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 79,95€ fällig, welche wir von Ihrem ING-DiBa Konto abbuchen werden.

Innerhalb der Frist fallen keine Kosten für Sie an. Bitte geben Sie alle erforderlichen Daten vollständig an.
> Jetzt bestätigen !
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Verständnis und bitten Sie die Umstände zu entschuldigen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre ING-DiBa


J. Eschl

18.12.2016

die Adresse für die e-mail funktioniert nicht:

info@ing-diba.de


Stefan

17.12.2016

Ich habe die Phishing Msil zur Kundensicherheit erhalten aber kein Konto bei Ing Diba.


Christian

16.12.2016

Kein Kunde, Link verweist auf eine Domain auf den Isle of Man.
Sparen sich bei der Anrede das "Herr" oder "Frau".


Andrea

11.12.2016

Ich habe dieselbe Mail erhalten, wurde aber mit meinem Mädchennamen angesprochen, dass hat mich gleich irritiert. Hoffe, die machen die Täter bald dingfest!


ET

07.12.2016

So auch bei mir, Phishing-Mail (an info@ing-diba.de weitergeleitet) sah verdammt echt aus. Die 28 € machten mich aber mehr stützig.


Stefan

06.12.2016

ja die phishing mail sieht verdammt echt aus, aber sie ging nicht an die mail adresse die bei der diba hinterlegt ist...


Evi Riehle

06.12.2016

habe heute eine täuschend echte Phishing-Mail erhalten - der Beginn:

"anlässlich unserer aktuellen Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf unser TAN-System im Online-Banking, haben wir bei Ihrem Bankkonto einige Korrekturen vorzunehmen."

Diesbezüglich ist es nunmehr notwendig, Ihr altes TAN-Verfahren zu anullieren,
bevor Ihnen ein neues, sichereres gewährt werden kann.

Bitte benutzen Sie folgendes Formular um die Änderung Ihres TAN-Systems kostenfrei durchzuführen.

Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 28 EUR belasten und für die Änderung einen unserer Kundendienstmitarbeiter beauftragen, der den Prozess mit Ihnen manuell durchführen wird."

Ich habe die komplette Mail an ihre Adresse weitergeleitet.


ING-DiBa

06.12.2016

Hallo H.F., vielen Dank fürs Weiterleiten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


H.F.

06.12.2016

Moin!!

Ich habe heute auch die 3 Mails (alle gleich) über die Sicherheitsmaßnahmen im TAN-System erhalten.

Hab eine davon gerade an Sie weitergeleitet.


PR

05.12.2016

Der Mitarbeiter hat 5 stellen abgefragt.


ING-DiBa

05.12.2016

Hallo PR, nein, das ist es nicht. Wir fragen im persönlichen Gespräch, wenn Sie uns anrufen, 2 von 5 Stellen ab und niemals alle 5. Wenn Sie im Gespräch Ihre gesamte PIN genannt haben, rufen Sie uns bitte schnellstmöglich unter 069 / 34 22 24 an, damit wir Ihnen eine neue bestellen können. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


PR

03.12.2016

ist es normal, dass Ingdiba Mitarbeiter den vollständigen Pin abfragen? (telefonisch)


ING-DiBa

29.11.2016

Hallo K.E., nein, wir sind nicht gehackt worden. Meist wird wahllos ein Pool an E-Mail Adressen angeschrieben. Dadurch werden auch viele Nicht-Kunden "erwischt". Danke auf jeden Fall für den Hinweis. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


K.E.

28.11.2016

Habe heute auch eine Pishing Mail bekommen. Bin auch kein Kunde bei Ihnen. Sind Sie gehackt worden? So etwas sollten Sie publizieren!


KW

28.11.2016

Hallo!
Ich erhielt auch eine Mail bezüglich der Sicherheitsdaten und geänderter gesetzlicher Bestimmungen.
Ich habe Ihre o.a. Mailadresse benutzt und es weitergeleitet.


spamfighter

03.11.2016

Hallo zusammen,

hab heute ne Phishing-Mail erhalten bzgl. Überprüfung wg gesetzlicher Vorgaben. Nachricht an das Portal Phishing-Mail.de weitergeleitet. Gleichzeitig die Diba telefonisch informiert und die Mail dorthin geleitet. Zudem hab ich den Absender (die Mail kam über Online.de , die gehören zur 1und1 AG) informiert, damit der Account-Inhaber ermittelt werden kann. Die Polizei ist informiert. Anzeige gegen unbekannt folgt. Daß jemand die Daten hat kein Wunder.... WOT hat ja alles verkauft wie der NDR berichtet.


ING-DiBa

31.10.2016

Hallo Q.R., da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Schauen Sie mal hier, da gibt es ein paar Hintergründe zu dem Thema: https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/phishing/ Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Q. R.

29.10.2016

Hallo,
auch wir haben eine Mail bzgl. "Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf unser TAN-System" erhalten. Auch unsere Mail enthielt vollständig korrekte Adressdaten. Mich würde interessieren wo die Adressdaten herkommen und wie der Bezug zum Ing-Diba Konto hergestellt wurde. Ist das Zufall ?


ING-DiBa

26.10.2016

Hallo B.R., gut, dass Sie gleich erkannt haben, dass es sich um eine Phishing E-Mail handelt. Am besten löschen Sie die E-Mail einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


B. R.

25.10.2016

Folgende E-Mail nebst erreichte mich, sogar mit meinen vollständigen Adressdaten. Einzig der Absender: sicherheit@ing-diba.com war komisch

"Guten Tag,
anlässlich unserer aktuellen Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf unser TAN-System im Online-Banking, haben wir bei Ihrem Bankkonto einige Korrekturen vorzunehmen.

Diesbezüglich ist es nunmehr notwendig, Ihr altes TAN-Verfahren zu anullieren,
bevor Ihnen ein neues, sichereres gewährt werden kann.

Bitte benutzen Sie folgendes Formular um die Änderung Ihres TAN-Systems kostenfrei durchzuführen.

Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 28 EUR belasten und für die Änderung einen unserer Kundendienstmitarbeiter beauftragen, der den Prozess mit Ihnen manuell durchführen wird.

Für Ihr neues TAN-Verfahren können Sie sich bequem registrieren in dem Sie folgende Schritte durchführen:

1. Öffnen Sie Ihren E-Mail Anhang und wählen Sie das Formular aus.
2. Füllen Sie alle Daten aus und klicken Sie dann auf "Aktualisieren".
3. Sie erhalten Ihr neues TAN-Set mit weiteren Informationen i.d.R nach einer Woche per Post zugesandt.

Für weitere Fragen steht unser E-Mail Support unter info@ing-diba.de gerne für Sie zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre ING-DiBa
Martin Clasens"


Enzensberger

25.10.2016

Eine Weiterleitung war ebenfalls nicht möglich. Es wurde wie üblich nach Informationen gefragt und damit gedroht, dass es sonst 19,xx Euro für die Wiederfreischaltung des Kontos kostet. Der Name, Adresse und alles hat gestimmt. Schon eigentartig.


ING-DiBa

24.10.2016

Hallo zusammen, vielen Dank, dass Sie uns die Phishing-Mail weiterleiten wollten! Manchmal kann es tatsächlich passieren, dass die Weiterleitung nicht funktioniert bzw. abgeblockt wird. Wenn Sie die E-Mail als Anhang an eine neue Nachricht versenden, sollte das aber nicht vorkommen. Ansonsten, bzw. in jedem Fall, löschen Sie die Mail einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Hauserbenno

23.10.2016

Hallo, auch ich habe die mail mit meiner vollständigen Adresse erhalten und an ing.diba versucht weiterzuleiten.


Thorsten

23.10.2016

Kann Ihnen die Mail auch nicht weiterleiten.
Bekomme folgenden Fehler.

Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht.

Betreff: Phishing-Mails
Gesendet am: 23.10.2016 16:39

Folgende(r) Empfänger kann/können nicht erreicht werden:

'info@ing-diba.de' am 23.10.2016 16:39
550 spam message rejected by mx17.freenet.de


SG

23.10.2016

Hallo,
mich erreichte auch eine Mail mit dem Hinweis, es würden 28 EUR fällig, wenn ich nicht das Formular im Anhang ausfülle (HTML-Format).
Auf die Weiterleitung an obige Email-Adresse erhalte ich allerdings eine Fehlermeldung (info@ing-diba.de:
SMTP error from remote server for GREETING command, host: mail1.ing-diba.de (194.127.138.17) reason: 554-mail1.ing-diba.de
554 Your access to this mail system has been rejected due to the sending M
TA's poor reputation. If you believe that this failure is in error, pl
ease contact the intended recipient via alternate means.)
MfG


Lisa

22.10.2016

Meine Herren!!!
Diese Phisher-Mail sieht verdammt echt aus.
Slogan, Bilder...selbst der Style von Diba ist extrem gut kopiert.
Gott sei Dank habe ich mich auf mein Konto bei DiBa eingeloggt um eventuell im Postfach eine Nachricht dazu zu finden. - Als ich dort nichts fand, wurde ich aufmerksamer....


ING-DiBa

21.10.2016

Hallo zusammen, danke für Ihre Hinweise und weitergeleiteten Mails. Wir analysieren die Mails und stehen selbstverständlich im engen Austausch mit den Behörden, um gezielt gegen die Betrüger vorzugehen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


gast

21.10.2016

Ich habe die Mail auch erhalten. Mit meinen vollständigen Adressaten... dabei bin ich nicht mal Kunde bei euch!


Jürgen

20.10.2016

Hab heute auch eine entsprechende Mail mit Link auf eine Seite zum Aktualisieren meiner Daten erhalten.
Zitat :
"Andernfalls fordern wir die Aktualisierung auf dem Postweg, Ihr Konto wird daduch mit 22,19 Euro belastet. Wir bitten Sie um Mitverständniss."
Mail ist als Datei an Diba gegangen und der Eingang wurde sofort bestätigt.
Vielleicht wird ja sogar darauf reagiert.


Thomas

20.10.2016

Habe auch eine solche Mail erhalten und war leider nicht in der Lage, sie an Info@ing-diba.de zur Analyse weiterzuleiten, weder als Weiterleitung, noch als Anhang in einer neuen Mail.
Fehlermeldung:
Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht.

Betreff: Verdacht auf Phishing Mail
Gesendet am: 20.10.2016 11:15

Folgende(r) Empfänger kann/können nicht erreicht werden:

'info@ing-diba.de' am 20.10.2016 11:15
550 5.7.0 etwaige Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihre Unterstuetzung!

Die Phishing Mail habe ich gelöscht, ohne den Anhang zu öffnen.


CS

20.10.2016

Habe die Mail auch erhalten. Jetzt geht das hier schon los wie bei PayPal... Die Mail ist besonders gefährlich, da man bei der DiBa immernoch das alte TAN-Verfahren einsetzt, dass man mittlerweile wirklich als unsicher einstufen könnte.


ING-DiBa

20.10.2016

Hallo ???, das wissen wir auch nicht sicher, daher lassen Sie doch vorsichtshalber Ihr Antivirenprogramm mal alles checken ;-) Viele Grüße, Ihr Social Media Team


???

19.10.2016

Habe auch die gleiche Mail wie meine Vorredner erhalten!
Kann jemand zuverlässig sagen ob der Anhang Schadsoftware enthalten hat?
Vielen Dank im Voraus


PMI

19.10.2016

Hallo,
auch ich habe ein Mail zur Tan Aktualisierung enthalten, mit komplett richtiger Anschrift. Allerdings ging die Mail an eine Email Addresse die der Bank unbekannt ist. Ich vermute das die Post Adresse aus den Registry Daten meiner Domain stammt...


SB

19.10.2016

Habe die gleiche Mail wie meine Vorredner erhalten!


ING-DiBa

19.10.2016

Hallo zusammen, danke für Ihre Hinweise. Das ist tatsächlich eine Phishing-Mail. Bitte löschen Sie sie einfach und klicken auf keinen Fall auf den Link in der Mail. Dass Ihre komplette Adresse in der Mail enthalten ist, hat aber nichts mit einem Sicherheitsleck bei uns im Haus zu tun. Hier finden Sie ein paar Hintergründe dazu, wie die Phisher an Ihre Daten gelangt sein könnten: www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/phishing/ Und falls Sie unsicher sind, ob bei Ihrem Konto alles in Ordnung ist, rufen Sie uns gerne jederzeit unter 069 / 34 22 24 an. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


SW

19.10.2016

Habe auch die Mail zur TAN-Aktualisierung erhalten mit komplett richtiger Anschrift.
Allerdings bin ich gar kein Kunde bei der ING-DiBa.


Ez

19.10.2016

Mail zur Tan-Aktualisierung mit meiner kompletten Adresse heute erhalten. Wer kümmert sich bei ING-DIBA eingentlich darum? Wieso kann man diesen Phishing-Gaunern nicht endlich mal das Handwerk legen!


unsicher

19.10.2016

offensichtliche Sicherheitslücke
Habe eine Mail mit dem Betreff "Informationen zu Ihrem DiBa-Konto" bekommen mit der Aufforderung den Anhang zu öffnen und auszufüllen um das TAN verfahren zu ändern. Meine komplette Anschrift ist enthalten.
Hier ist der Bezug Bank/ Email und Anschrift vorhanden.


Natascha

19.10.2016

Habe heute ebenfalls ne Mail bekommen zwecks Änderung des Tan Verfahrens...Mit Zahlungsaufforderung bei Nichtbeachtung. Beunruhigt mich sehr! Ich hoffe, mein Geld ist noch da!


RudSch

19.10.2016

Auch ich habe diese Phishing-Mail mit vollständiger Adresse erhalten und an info@ing-diba.de weitergeleitet. Die (die nicht zufrieden stellende) Antwort ist:
Guten Tag,
Ihre E-Mail ist bei uns eingegangen – vielen Dank dafür!
Im Moment kann es mit unserer Antwort etwas dauern. Unser kostenloses Girokonto ist so heiß begehrt, dass uns dazu jede Menge Anfragen erreichen. Deshalb bekommen wir gerade mehr E-Mails als wir an einem Tag beantworten können. Damit haben wir einfach nicht gerechnet.
In ein paar Tagen antworten wir Ihnen ausführlich. Versprochen!
Viele Grüße


dg

19.10.2016

In der mail zur angeblichen Tan-Aktualisierung stand meine komplette Adresse. Wie kann das sein? Das klingt ja schon fast danach, als ob da eine Kundendatenbank geknackt worden wäre... Etwas beunruhigend...


Beeindruckter Kunde

19.10.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

habe eine ähnliche Mail heute erhalten.

Es waren nicht nur mein Name sondern meine komplette korrekte Anschrift enthalten. Alle Achtung!


Müller

19.10.2016

Phishing-Mail zur "TAN-Aktualisierung" erhalten. Komplette Anschrift und eine damit verbundene Zahlunspflicht bei Nichtbeachten soll zum Öffnen des "HTML"-Anhanges drängen -> Nicht öffnen und löschen bzw. in einem Spam-Order zur sicheren Verwahrung verschieben!


ING-DiBa

07.10.2016

Hallo Nichelmann, am besten lassen Sie vorsichtshalber Ihr Virenprogramm mal alles durchsuchen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Nichelmann

07.10.2016

Ich habe ebenfalls E-Mail betr. Abschaffung TAN_Listen erhalten. Habe auf die Aufforderung TAN LÖSCHEN gedrückt, aber dann nicht weiter und Mitt. gelöscht. Entstehen jetzt Störungen in meienem PC?.


verärgerter Kunde

06.10.2016

Ich kann die Mail nur "weiterleiten", die Option "als Anhang weiterleiten" gibt es da nicht.

Aber genau das ist es ja, der Kunde soll kostenlos tun und machen, nur damit man den Sicherheitsregeln des Unternehmens entspricht, statt die Regeln zu lockern und in Kauf zu nehmen, das im Unternehmen dann vielleicht ein paar Mails mehr in der sowieso schon vorhandenen, teuer finanzierten Sicherheitsabteilung aufschlagen.

So wird das nichts mit der Verbrechensbekämpfung!


ING-DiBa

05.10.2016

Hallo verärgerter Kunde, Danke, dass Sie uns die E-Mail weiterleiten wollten. Natürlich wollen wir unsere engagierten Kunden keinesfalls blocken oder gar verärgern.
Haben Sie die E-Mail direkt weitergeleitet oder als Anhang? Als Anhang sollte es eigentlich funktionieren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


verärgerter Kunde

05.10.2016

Ich habe auch die Mail weiterleiten wollen (von GMX) und die gleiche Fehlermeldung wie SR bekommen.

Findet ihr das nicht ein wenig widersprüchlich, eure Sicherheitsmaßnahmen so eng zu fassen, das engagierte Kunden von euch geblockt werden und dadurch die Betrüger ungehindert weiter machen können, weil die Webseiten erreichbar bleiben?


ING-DiBa

05.10.2016

Hallo SR, schade, dass die Weiterleitung nicht geklappt hat - dann löschen Sie die E-Mail bitte einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


SR

05.10.2016

Ich habe die Mail auch bekommen und wollte sie weiterleiten.
Leider ist das offenbar nicht möglich.

info@ing-diba.de:
SMTP error from remote server for GREETING command, host: mail2.ing-diba.de (194.127.138.18) reason: 554-mail2.ing-diba.de
554 Your access to this mail system has been rejected due to the sending M
TA's poor reputation. If you believe that this failure is in error, pl
ease contact the intended recipient via alternate means.


E.S.

04.10.2016

Die PishingMail "Neues Tan-Verfahren" habe ich heute auch bekommen.
Der hinterlegte Link des Button "Zur Entwertung" "http://bit.ly/3fvbz2d" war dann ziemlich eindeutig.


ING-DiBa

04.10.2016

Hallo Peggy, wir haben keine Sicherheitslücke. Die Betrüger haben sehr viele E-Mailadressen angeschrieben und Sie haben zufällig ein Konto bei uns. Vielleicht ist ja unser Artikel "Wie Betrüger an Ihre Daten kommen" interessant für Sie: www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/phishing/ Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Ernst

04.10.2016

Heute auch die Mail zur angeblichen Tan-Umstellung erhalten. Was auffällt und den Betrugsversuch deutlich macht: Es werden keine Ansprechpartner für Rückfragen genannt.


Peggy

04.10.2016

Das es eine Pishing Mail ist, war mir relativ schnell klar. Was aber sehr verwunderlich ist: -das Konto habe ich noch nicht lange bei der ING Diba, es sit nur diese Mailadresse bei der ING diba hinterlegt, andere Banken haben andere Mailadressen und es sind sehr wenige Abbuchungen abgegangen von diesem Konto. DAhalb wundert es mich umso mehr, das Name und Mailadresse passt. Gibt es eine Sicherheitslücke bei der ING Diba? Beste Grüße
Peggy


Melanie

02.10.2016

Hatte die Email auch grad im Postfach. Aber ich habe dort gar kein Konto und die Email konnte man mit diesen vielen Rechtschreibfehlern gar nicht ernst nehmen!


Maria

30.09.2016

Habe heute auch eine Mail erhalten, mit der Aufforderung auf PhotoTan umzustellen. Konnte die Mail jedoch nicht als Dateianhang verschicken, da mein Emailanbieter dies aus Sicherheitsgründen verhindert hat.


Manu

26.09.2016

Hatte heute auch so eine Mail in meinem Postfach.
Gott sei Dank habe ich auf mein Gefühl gehört und bin der Sache erst einmal im Internet auf die Spur gegangen und bin dabei auf Ihre Seite hier gestoßen...


ING-DiBa

14.09.2016

Hallo Herrmann, gut, dass Sie nachfragen! Bei dieser E-Mail handelt es sich um Phishing. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Herrmann

13.09.2016

Hallo, ist diese Mail von Ihnen oder Phising?Sehr geehrter Herr ...n,
Aufgrund einer Änderung in den Bankrichtlinien sind alle Banken in der Bundesrepublik Deutschland dazu verpflichtet das iTan-Verfahren abzuschaffen und es durch ein neues Tan-Verfahren zu ersetzen.Nach reichlicher Prüfung und maßgeblichen Sicherheitstests unserer Abteilung für Sicherheit haben wir uns entschlossen unser System auf das PhotoTan-Verfahren umzustellen.

Um das neue Tan-Verfahren bei Ihrem Kundenkonto zu aktiveren ist es daher zwingend notwendig, ihre momentan aktive iTan-Liste zu entwerten. Über den Unten angezeigten Button gelangen Sie direkt auf die dafür eingerichtete Seite.Nach erfolgreicher entwertung erhalten sind von uns umgehend einen neuen legitimations PIN postalisch zugesandt

Zur Entwertung


ING-DiBa

13.09.2016

Hallo Marko, aus welchen Quellen die persönlichen Daten stammen, können wir Ihnen leider nicht beantworten. Die Phishing-Betrüger beschaffen sich einen Pool an E-Mail-Adressen, den sie wahllos anschreiben. Aber: Ob Sie tatsächlich Kunde bei uns sind und wie Ihre Kontodaten lauten, wissen die Betrüger nicht. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Marko

13.09.2016

Ich habe gestern ebenfalls diese Mail mit dem angeblichen neuen TAN Verfahren bekommen. Die vielen Fehler haben mich aber stutzig werden lassen. Meine Frage ist nur: Woher wissen die meinen Vor- und Zunamen UND das ich ein Konto bei der DIBA habe???


ING-DiBa

13.09.2016

Hallo Tony, erhalten wir die E-Mail im Original (wie beschrieben, am besten als Dateianhang), ermöglicht dies den zuständigen Kollegen tiefere, technische Recherchen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

13.09.2016

Hallo Michael, wir können hinsichtlich des Absenders auf jeden Fall schon einmal sagen, dass diese E-Mail nicht von uns stammt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Michael Jäger

13.09.2016

Ebenfalls gestern eine Mail mit Betreff "Neues Tan-Verfahren" erhalten. Man wurde aufgefordert die iTan-Liste über einen Link zu entwerten. Die Mail wies mehrere Rechtschreibfehler (Groß-/Kleinschreibung) auf.


Tony

12.09.2016

Hallo, was bringt es eigentlich eine erhaltene Mail an Sie weiterzuleiten?
MfG


Michael

12.09.2016

Bei mir heute die gleiche Mail, der Name auch klein geschrieben.
Was ist das für ein Absender: sicherheit@ing-diba.org


Oliver

12.09.2016

Gestern eine mail bekommen, bezgl. Umstellung auf Photo-TAN.
Dabei habe ich schon Jahre keine Konto mehr.


ING-DiBa

12.09.2016

Hallo zusammen, haben Sie vielen Dank für Ihre Hinweise! Ja, leider ist erneut eine Phishing-Mail im Umlauf. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Brigitte

12.09.2016

Habe heute eine Mail bekommen, in der ich aufgefordert wurde, meine bisherigen TANs zu entwerten. Per Post würde ich neue bekommen....
Sah alles recht echt aus. Nur ein paar Tippfehler lassen darauf schließen, dass die Mail ein fake ist...


Marko Nündel

11.09.2016

Danke, habe gerade solch eine Mail mit persönlicher Anrede bekommen. Diese war nur klein geschrieben.


Mr. Undercover

11.09.2016

Habe gerade folgende PishingMail erhalten (Vor- und Nachname stimmen, habe ich hier nur anonymisiert):

"Sehr geehrter Herr xxx xxx,

In der Bundesrepublik Deutschland sind laut der Bank-Richtlinien 25121-22 alle Banken dazu verpflichtet bis zum 26.09.2016 das veraltete iTan-Verfahren abzuschaffen und es durch ein neues Tan-Verfahren zu ersetzen. Nach reichlicher Prüfung und maßgeblichen Sicherheitstests unserer Abteilung für System und Sicherheit haben wir uns entschlossen unser System auf das PhotoTan-Verfahren umzustellen.

Um das neue Tan-Verfahren bei Ihrem Kundenkonto zu aktiveren ist es daher zwingend notwendig, ihre momentan aktive iTan-Liste zu entwerten. Über den Unten angezeigten Button gelangen Sie direkt auf die dafür eingerichtete Seite.Nach erfolgreicher entwertung erhalten sind von uns umgehend einen neuen legitimations PIN postalisch zugesandt"

dann kommt der Button.


Theo

10.09.2016

Auch wir haben eine solche Mail erhalten. Die Frage ist, wie die Absender an unsere Adresse gekommen sind. Wir gehen davon aus, dass, auch das wird überprüft.


Stefan

06.09.2016

Hallo,
auch bei mir ist so eine E-Mail im Postfach gelandet, Anrede stimmt soweit, nur das ich gar kein Kunde der ING-DiBa bin. Frage mich also wirklich wie und vorher man meine Daten her hat.


H.H.

02.09.2016

Auch ich habe heute eine Mail bekommen - allerdings stimmt der Nachname nicht :-) Ich habe geheiratet und trage jetzt einen anderen Namen. Konto wurde natürlich von mir aktualisiert. Ich würde immer empfehlen, genau wie bei den Mails von paypal, direkt auf die Seite zu gehen um zu prüfen ob etwas aktualisiert werden muss bzw. etwas mit dem Konto nicht stimmt.


thomas link

31.08.2016

ich hab hier mal so 30 komentare gelesen
bei mir ist schon zum zweiten mal eine solche mail eingetroffen mit zwei unterschiedlichen Namen in der Anrede
eine reaktion auf die an diba weiter geleitet mail hab ich nicht bekommen beim ersten mal, und auch hier ist kein hinweis, was diba unternimmt abstellen kann diesen spass keiner mehr, da viel zu viele daten in umlauf sind, und diese menschen unheimlich viel energie aufwenden, uns normalen usern das leben zu versauern. Spannend ist, welche Verknüpfungen die Personen ausfindig machen können und so versuchen, uns hereinzulegen


Heike

30.08.2016

Ich habe auch eine Mail bezüglich angeblich ablaufender PINs bekommen- allerdings gesendet an die Emailadresse mit der ich gar nicht bei der Diba gemeldet bin.


Jens

23.08.2016

Auch bei mir ist so eine Mail aufgetaucht und sie sieht im Gegensatz zu den meisten anderen derartigen Mails verflucht echt aus. Der einzige Fehler ist, dass kein Name genannt wird und die in der Mail angegebene Firma gar keine Geschäftsbeziehung zur Bank unterhält. Das genannte Bankkonto gibt es allerdings.


ING-DiBa

15.08.2016

Hallo, Sabine F., die Mail können Sie uns einfach an info@ing-diba.de schicken - am besten im Original als E-Mail Anhang. Dankeschön und viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sabine F.

14.08.2016

Ich erhielt heute eine Mail mit Betreff "Ing-Diba Internetbanking PIN läuft ab" von direkte@ing-diba.de mit der Aufforderung, über einen bestimmten Link meine PIN zu ändern. Der Absender und diese Aufforderung machten mich stutzig, der Text enthielt einige grammatische Fehler.

Frage: Gibt es bei der Ing-Diba eine Adresse wie warnung@ing-diba.de, wohin man solche Phishings weiterleiten kann?


Thomas Royss

13.08.2016

Genau das ist mir grade passiert - angeblich läuft mein Internet-PIN ab und muss per beigefügem Formular geändert werden.


Oudewaeller

13.08.2016

Zur Zeit sind Spam Mails unterwegs,
die eine Anforderung einer notwendigen Pin Änderung enthalten,
hierfür wird eine ziemlich gut gemachte Website vorgegaukelt, und zwar unter

http://projekt-kom.de/ingdiba/Internetbanking.htm


Lydia

12.08.2016

Puh!
Auch ich wäre tatsächlich beinahe darauf reingefallen... Zum Glück hab ich noch mal gegoogelt, bevor ich auf "Upload" geklickt habe. Das html-Dokument hab ich eben auch schnell wieder von meiner Festplatte gelöscht und hoffe, dass ich mir nun keinen Trojaner/Virus eingefangen habe...

Die Mail habe ich an die "richtige" Ing Diba weitergeleitet und hoffe inständig, dass niemand darauf hineinfällt. Vielleicht können Sie noch mal eine "Vorsicht-Phishing"-Nachricht in die Inbox Ihrer Kunden stellen?

Danke und ein schönes Wochenende


ING-DiBa

12.08.2016

Hallo mk, vorher die Daten stammen, können wir aktuell leider nicht sagen. Wir können Ihnen aber garantieren, dass diese nicht von uns sind! Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Annette D.

12.08.2016

An meiner Mail hing eine HTML-Anhang mit einem Script, das aus einem verschlüsselten String eine Webseite macht. In deren Beschreibung "ING DiBa", eingebettet in den Code der Aufruf einer nicht (mehr) per Ping erreichbaren Seite, die auf eine Hamburger Adresse registriert ist.
In der Mail selbst meine korrekte und vollständige Adresse, im Betreff meine korrekte Kontonummer, sonst kein Text.
Nein, ich habe den Anhang nicht mit einem Browser aufgerufen sondern das Script so umgebaut, dass der entschlüsselte String in eine Text-Datei geschrieben wird und mir diese angeschaut.
Die Mail ging nicht an meine bei dieser Bank hinterlegten Adresse, sondern eine, die ich meist beim Einkaufen im Internet verwende. Ich gehe daher davon aus, dass die Daten aus einem gehackten Shop, bei dem ich vielleicht ein Sepa-Mandat hinterlegt habe, stammen.


mk

11.08.2016

Hallo, auch mich hat heute eine solche Mail erreicht. Normalerweise eher unaufregend,aber diesmal mit meiner richtigen Kontonummer bei der Ing-Diba im Betreff und korrekter Adresse. Das beunruhigt mich dann doch... wie kommt jemand an meine Kontonr? Zumal ich diese nie per Email o.ä. versende???


Zoran P.

29.07.2016

Habe ebenfalls die iTan-Abschaltungsmail bekommen. Ich war generell stutzig und hab was da hinter vermutet, da E-Mails nur mit einer Nachricht kommen, dass etwas in der Postbox liegt. Offenbar lag ich richtig. Aber wirklich sehr sehr unheimlich echt, mit Namen und Logo und Sitz in Frankfurt...


Detlef F.

28.07.2016

'Meine' Phishing-Mail ist wirklich gut gemacht. Kaum Rechtschreibfehler, korrekte Anrede mit vollem Vor- und Nachnamen. Dass ich kein Konto bei der ING-DiBa habe, hat mich dann doch stutzig gemacht :-)


ING-DiBa

27.07.2016

Hallo Herr Högerl, diese Phishing-Mails richten sich nicht nur an einige unserer Kunden. Auch Personen, die nicht unsere Kunden sind, haben diese Nachricht erhalten. Sie können sicher sein: Die Daten stammen nicht von uns! Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Hans-Peter Högerl

27.07.2016

Ich habe auch ein Pishing-Mail zur Deaktivierung des iTAN-Verfahrens bekommen. Was mich stutzig macht ist die Tatsache, dass meine E-Mail-Adresse mit "oe" geschrieben wird, in der E-Mail aber die korrekte Namensanrede mit "ö" verwendet wurde. Der Absender muss somit meinen korrekten Namen kennen (ohne Ableitung aus der E-Mail-Adresse) und auch die Tatsache, dass ich Kunde bei der ING-Diba bin. Wurden hier vielleicht Kundendaten bei der ING-Diba gestohlen?


Nicole B.

24.07.2016

Ich habe auch diese Mail erhalten. Zum Mail-Abruf nutze ich Thunderbird für T-online und Hotmail. Die Phishingmail ging an meine T-online-Mailadresse und wurde von T-online als Spam markiert. Ich habe die Mail dann als Anhang weitergeleitet (Rechtsklick auf die Mail und dann bei "Weiterleiten als" "Anhang" auswählen) allerdings musste ich zum Versenden meine Hotmail-Adresse nehmen, da T-online die Mail nicht senden wollte. Um 11:24 habe ich die Nachricht weitergeleitet. Um 11:25 kam eine automatische Antwort, dass die Mail angekommen ist und um 11:27 Uhr kam dann die Antwort, dass es eine Phishing-Mail ist.

Danke für die superschnelle Antwort! Daran sollten sich andere Firmen mal ein Beispiel nehmen, denn oft kommt keine Antwort oder erst Tage später!


ING-DiBa

22.07.2016

Hallo Verena R., vielen Dank für die Info und den Versuch, die E-Mail an uns weiterzuleiten. Schade, dass das nicht geklappt hat - dann löschen Sie die Phishing-Mail bitte einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

21.07.2016

Hallo Marco S., vielen Dank für Ihren Hinweis zu dieser Phishing E-Mail, die aktuell leider in unserem Namen versendet wird. Bitte löschen Sie die E-Mail einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Verena R.

21.07.2016

Liebe ING-DiBa-Sichereheitsabteilung,

werden z.Zt. viele dieser Mails an Sie weiter geleitet?
Denn leider habe ich eine Fehlermeldung als Antwort auf meine Wieterleitung bekommen:

"The following address(es)
failed:

info@ing-diba.de:
SMTP error from remote server for GREETING command, host: mail2.ing-diba.de (194.127.138.18) reason: 554-mail2.ing-diba.de
554 Your access to this mail system has been rejected due to the sending M
TA's poor reputation. If you believe that this failure is in error, pl
ease contact the intended recipient via alternate means."

Was kann ich tun.. oder benötigen Sie die Phishing Mail nicht mehr? (Der Absender meiner Mail lautet info@ing-diba.nl und kam mit dem Betreff "Neues Tan-Verfahren!")


Marco S.

21.07.2016

habe ich bekommen:
---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: ING-DiBa <info@ing-diba.com>
Datum: 20.07.2016 19:03
Betreff: Neues Tan-Verfahren!
An:
Cc:

Sehr geehrter Herr ...................................,
Das persönliche Wohlbefinden und die Sicherheit unserer Kunden hat bei uns stets oberste Priorität.Aus diesem Grund hat sich unsere Sicherheitsabteilung dazu entschieden, das iTAN-Verfahren durch das neue und sichere photoTAN-Verfahren zu ersetzen.Nur so können wir sicherstellen, das Sie und Ihr Konto bei uns stets vor Schaden durch dritte Geschütz sind.

Über den unten angezeigten Button gelangen Sie direkt zur Legitimation Ihrer Person und der Entwertung Ihrer aktuellen iTAN-Liste.Nach erfolgreicher Legitimation Ihrer persönlichen Daten und der Entwertung ihrer iTAN-Listen erhalten sie automatisch von uns einen für das neue TAN-Verfahren benötigten Legitimations-PIN kostenlos auf dem Postweg zugesandt.

Wir bitten Sie herzlichst die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bitten um Ihr vollstes Verständnis.

Zur Legitimation
Mit freundlichen Grüße,
Ihr ING-DiBa Team

An diese E-Mail-Adresse können keine Antworten gesendet werden. Weitere Informationen bekommen Sie bei unsererm ING DiBa Kundeservice.


ING-DiBa

18.07.2016

Hallo Mario B, stimmt, das ist eine Phishing-Mail, die leider gerade im Umlauf ist. Bitte nichts anklicken oder gar eingeben, sondern die Mail bitte einfach nur löschen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Mario B.

16.07.2016

Hallo ich habe diese Mail heute hier erhalten...ein Betrug?:

Sehr geehrter Mario B........

Nach dem BSI-Standard 100-1, sind wir dazu verpflichtet alte, unsichere Technologien durch aktuelle Standards zu ersetzen. Aus diesem Grunde löst das neue photoTAN-Verfahren das teilweise noch im Einsatz befindliche, veraltete iTAN-Verfahren ab..

Über den unten angezeigten Button gelangen Sie direkt zur Legitimation Ihrer Person und der Entwertung Ihrer aktuellen iTAN-Liste.Nach erfolgreicher Legitimation Ihrer persönlichen Daten und der Entwertung ihrer iTAN-Listen erhalten sie automatisch von uns einen für das neue TAN-Verfahren benötigten Legitimations-PIN kostenlos auf dem Postweg zugesandt.

Wir bitten Sie herzlichst die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bitten um Ihr vollstes Verständnis.
Zur Aktualisierung

Ihre ING-DiBa-Sicherheitsabteilung


ING-DiBa

14.07.2016

Hallo Daniela, vielen Dank für Ihre Unterstützung! Bitte leiten Sie uns die E-Mail als Anhang an info@ing-diba.de weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Daniela

14.07.2016

Habe gerade eine E Mail gekriegt. Ich bin nicht Kunde bei Ihnen. Wo kann man die E-Mail an Sie weiterleiten?


marta

12.07.2016

habe ebenfalle eine eMail erhalten und die Aufforderung zum Einloggen um die itan-liste zu
entwerten.... fällt darauf wirklich jemand rein?


ING-DiBa

07.07.2016

Hallo zusammen, am besten schicken Sie uns solche E-Mails als Dateianhang in einer neuen E-Mail. Dann sollte es eigentlich klappen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


peterle

07.07.2016

an STEPHAN
und alle anderen die mit der Mail-Adresse Probleme haben.
Habe gestern eine solche mail an den angegebenen Link durch kopieren desselben verschickt - ohne Probleme und mit Antwort!


Stephan

07.07.2016

wollte Ihnen eine solche Mail senden... nur leider scheint Ihre E-Mail Adr. nicht zu funktionieren


mth

07.07.2016

Ich kann mich Ulrike und elisa nur anschliessen:
Kein Weiterleiten von Emails an info@ing-diba.de möglich! Vielleicht wäre hier eine separate Emailadresse hilfreicher.


peterle

06.07.2016

Wurde ebenfalls aufgefordert mein iTAN-Liste bei angegebenem Link zu "entwerten"..........................
So blöd kann man doch nicht sein?


Tony

03.07.2016

Wurde ebenfalls aufgefordert und dabei habe ich nichteinmal ein Konto bei Ihnen.
Aber gut das sie hier Aufklärarbeit leisten.


elisa

29.06.2016

bin auch aufgefordert worden zur Erhöhung meiner Sicherheit, die tan-Liste zu ändern; es war aber nicht möglich die email an info@ing-diba.de weiterzuleiten.


Ulrike

28.06.2016

jetzt kam doch eine Bestätigungsmail von Ihnen. Erst unzustellbar und dann doch. Naja egal...


Ulrike

28.06.2016

ich bin auch kein Kunde bei Ihnen, habe auch eine Phishing-Mail erhalten und konnte sie ebenfalls nicht an Sie schicken. Schade eigentlich. Ich lösche das jetzt.


Siggi

28.06.2016

Bin gerade mal seit einer Woche hier und soll schon meine Tan Liste ändern auf Photo ! Das ich aber nicht möchte!! Denke es war auch eine Falsche Mail ,habe Sie gelöscht!!!!!


C. B.

07.06.2016

Danke dass sie einfach zu finden zeigen wie diese Pishing-Mails aussehen. Habe emails über mein angebliches Konto bei euch erhalten und wollte schon anrufen und fragen da ich garkein ing diba konto habe.


ING-DiBa

01.06.2016

Guten Morgen, vielen Dank, dass Sie versucht haben, die Phishing E-Mails an uns weiterzuleiten. Falls dies nicht geklappt hat, löschen Sie die Phishing Mail bitte direkt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


C. Wirtz

31.05.2016

Auch ich konnte die Spam Mail nicht an info@ing-diba.de weiterleiten.


Pamela Zollner

25.05.2016

Mir ging es wie Frau Brandhoff, habe diese mail jetzt auch einfach gelöscht.


Nicola Brandhoff

16.05.2016

Eben habe ich eine spammail bekommen, die ich gleich an die Diba weiterleiten wollte (info@ing-diba.de) - leider kam diese sofort als unzustellbar zurück. Ich habe diese mail jetzt einfach ungeöffnet gelöscht.


Karl-Ernst Höhfeld

21.03.2016

Auf die Di BA kann ich mich jederzeit verlassen, die >Uhr drauf stellen! Dqaás spricht für Sie! Im übrigen bin ich aufmerksam! mfG KEH


ING-DiBa

19.02.2016

Hallo Herr Orlik, die Zugangsdaten regelmäßig zu ändern ist ein guter Tipp und dient natürlich ebenfalls der Sicherheit. Darüber hinaus sollte man aber dennoch immer aufmerksam sein. Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Ihr Social Media Team


Christian Orlik

19.02.2016

Warum kann man nicht durch regelmäßige Änderung der Zugangsdaten, z.B. über Tanlisten, den unzulässigen Zugang verhindern?


irgendwer

27.01.2016

eine völlig andere Masche, auch gefährlicher!, ist der Serverwechsel während der Kunde eine Online-Banking-Verbindung zur Ing-Diba hat. Selbst erlebt! Eingelogt, Kontoabfrage, noch alles Okay. Wechsel zur Überweisungen, Eintrag der Überweisungsdaten, Fehlermeldung "Verbindung zum Server gestört", wieder Überweisungen angeklickt, alles scheint normal. In diesem Fall sofort das Online-Banking beenden!!!! Auch bei der zweiten Anmeldung, dann sofort die in der Fehlermeldung angegeben Telefonnummer wählen. Im dritten Anlauf dann Verhalten wie erwartet, alles wie gewont.