Erika Sperber im Interview

Ausbildung zur Bankassistentin Kundendialog, Standort Nürnberg

Wie sind Sie auf das Programm "Ausbildung 50+" der ING-DiBa aufmerksam geworden?

Die Stellenanzeige in den Nürnberger Nachrichten ist mir gleich aufgefallen. Ich habe alle angegebenen Kriterien erfüllt und dachte, das probierst du einfach. Und es hat geklappt.

Welche Berufe haben Sie vorher ausgeübt?

Der kaufmännische Bereich hat mich immer begleitet. Ich habe im Export, im Vertrieb und auch im Marketing gearbeitet. Meine früheren Arbeitgeber kamen aus der Pharmabranche und aus dem Maschinenbau. 

Was hat Sie von der Ausbildung bei der ING-DiBa überzeugt?

Stark beeindruckt hat mich die schnelle persönliche Rückmeldung der ING-DiBa zu meiner Bewerbung. Bei den weiteren Gesprächen wurde ganz konkret gesagt, was mich erwartet. Bisher wurde alles erfüllt. Schnell ist mir klar geworden, dass diese Ausbildung fundiert, gut geplant und durchdacht ist.

Wie sieht Ihr Ausbildungs-Programm aus?

Am Anfang fand eine Einführung in das Bankwesen bei einem externen Bildungsträger statt. So erhielten wir einen Überblick über die Aufgabenbereiche einer Bank. Danach begann die 8-wöchige interne Schulung bei der ING-DiBa. Diese war in verschiedene Bausteine aufgeteilt, und nach jedem Baustein konnten wir das Erlernte am Telefon in die Praxis umsetzen. Zurzeit arbeite ich 4 Tage im Kundendialog Nürnberg und einen Tag in der "Schule" bei einem externen Bildungsträger. Abends und am Wochenende nehme ich auch noch die Unterlagen zur Hand, man hat ja auch den Ehrgeiz, die Ausbildung gut abzuschließen.

Was war bisher die größte Herausforderung für Sie während der Ausbildung?

Anfangs war es etwas ungewohnt, die verschiedenen Systeme zu bedienen. Mittlerweile geht es aber wie von selbst.

Was ist bei der ING-DiBa anders als bei Ihren vorigen Arbeitgebern?

Ich komme aus der Pharma- bzw. Maschinenbaubranche, also der Industrie, und somit war mir der Finanzbereich nur aus dieser Sicht bekannt. Außerdem habe ich immer in mittelständischen Unternehmen gearbeitet, und die ING-DiBa ist ein sehr großes Unternehmen. Glücklicherweise habe ich mit der ING-DiBa einen Arbeitgeber gefunden, der es einem leicht macht, sich wohlzufühlen.

Was wünschen Sie sich für die Zeit nach der Ausbildung?

Weiterhin bei der ING-DiBa zu arbeiten und wie bisher durch Weiterbildungen mein theoretisches Wissen auszubauen und in der Praxis anzuwenden.