Ihr Geld im September 2017

Was ändert sich? – Was gibt’s Neues? – Wo können Sie sparen? | 29.08.2017

Onlinesicherheit

© MilosStankovic - istock.com

Steuern, Geld und Co. – wir teilen monatlich alles mit Ihnen, was wichtig ist. Nichts verpassen, gut informiert sein und Geld sparen – los geht’s:

Mehr Geld vom Staat

Ab dem 01.01.2018 steigt die staatliche Grundzulage für die Riester-Rente von aktuell 154 Euro auf 175 Euro. Damit Sie die volle Förderung bekommen, müssen Sie jährlich mindestens 4% Ihres letzten Bruttojahreseinkommens sparen. Staatliche Zuschüsse gibt es nur bei zertifizierten Riester-Verträgen.

Mehr zum Thema finden Sie hier.

Vereinsaktion der ING-DiBa

Am 26.09.2017 geht die Aktion “DiBaDu und Dein Verein“ in die nächste Runde. Die ING-DiBa fördert ehrenamtliche Arbeit in Deutschlands Vereinen – mit insgesamt 1 Mio. Euro. 1.000 Vereine werden mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Hier gibt es mehr Informationen.

Mehr oder weniger Zinsen?

Am 7.9.2017 trifft sich der Rat der Europäischen Zentralbank und entscheidet unter anderem darüber, ob an der Zinsschraube gedreht wird. Seit März 2016 liegt der Leitzins im Euro-Raum bei 0%. Experten rechnen nicht damit, dass er 2017 schon steigt. Wie Zentralbanken unsere Welt verändern, können Sie hier nachlesen.

Günstiger staubsaugen

Ab 01.09.2017 dürfen neue Staubsauger für den Haushaltsbereich nur noch maximal eine Leistung von 900 Watt statt wie bislang bis zu 1.600 Watt haben. Zusätzlich gilt beim Stromverbrauch der Haushaltsgeräte ein maximaler Verbrauch von jährlich höchstens 43 Kilowattstunden anstelle der bisherigen 62 Kilowattstunden. Wenn Sie also bald einen neuen Staubsauger kaufen, profitieren Sie immerhin von niedrigeren Stromausgaben.

Urlaubssünden

Im Urlaub zu schnell gefahren oder falsch geparkt? Achtung, seit 2010 gibt es ein EU-weites Vollstreckungsabkommen. Dafür leistet Deutschland Amtshilfe bei der Identifikation von Fahrzeughaltern. Es kann also sein, dass Sie nach dem Urlaub Post von der ausländischen Behörde bekommen. Mehr dazu hier.

Surfgeschwindigkeit

Ist Ihr Internetzugang so schnell, wie Ihr Anbieter verspricht? Das können Sie auf breitbandmessung.de testen – einem kostenlosen Angebot der Bundesnetzagentur.

Warmwasserspeicher werden teurer

Ab dem 26.09.2017 gelten verschärfte Energieeffizienz-Anforderungen für Warmwasserspeicher bis zu einem Volumen von 2.000 Litern. Die Geräte sollen weniger Wärme verlieren und benötigen daher eine verbesserte Dämmung. Die Preise für Wärmepumpen, Elektroheizkessel, kleine Blockheizkraftwerke und Niedertemperaturwärmepumpen dürften dadurch steigen.

Wird Naschen zum Luxusgut?

Bald können wir wieder die ersten Schoko-Nikoläuse im Supermarktregal entdecken. Die Preise für Butter sind laut Statistischem Bundesamt innerhalb eines Jahres um satte 60% gestiegen. Müssen wir bald auch für Kekse und Plätzchen tiefer in die Tasche greifen?

Günstig Gas geben

Nicht alles wird teurer: Das Portal verivox.de hat berechnet, dass die Preise für Gas in den letzten 4 Jahren um 16% gesunken sind und mittlerweile das Niveau von 2005 erreicht haben. Hat Ihr Anbieter die gesunkenen Preise an Sie weitergegeben? Ein Vergleich kann sich lohnen.

Autor: Ben Bernard


Ihre Meinung

Kommentare (17)


Kommentare

ING-DiBa

12.10.2017

Hallo H.-P. Henker, danke für die Anregung. Neben dem Kundenservice wird die günstige Kostenstruktur bei uns ganz großgeschrieben - und die ermöglichen wir durch einfache und schnelle Prozesse. Da im Ausland die steuerliche Verbuchung unterschiedlich behandelt wird, widerspricht das dem Ansatz einfach und schnell - und daher haben wir uns entschieden, Wahldividenden nur bei deutschen Aktien anzubieten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


H.-P. Henker

11.10.2017

Liebe ING-DiBa,
Ihr legt so viel Wert auf guten Kundendienst, aber "spart" bei Kleinigkeiten. Warum gibt es für Depotinhaber mit ausländischen Aktien nicht die Möglichkeit das Wahlrecht einiger Firmen, zwischen Barauszahlung und Erwerb von Aktien ( meist zu Sonderkonditionen ), zu nutzen? Ich finde, das ist kein besonders guter Service!


Jürgen Gerhardt

28.09.2017

Mein Tipp:

Lasst bloss die Finger von Riesterrentenverträgen! Die Besteuerung in der Auszahlungsphase übersteigt die Förderung bei weitem. Das Ganz ist ein Minusgeschäft.


Frank Kaufmann

25.09.2017

@ A.M.
Danke. Hilft gut weiter. Leider muss man immer noch selber daran denken, rechtzeitig eine Änderung herbei zu führen bzw. das Problem das wenn sich Gehalt oder Zahlungen ändern, dass man nicht nachzahlen kann um die Förderung zu erhalten.


ING-DiBa

22.09.2017

Hallo lieber Sascha, konkrete Pläne haben wir (noch) nicht. Aber wenn es soweit ist, melden wir uns auf jeden Fall. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


stroemling

22.09.2017

Zum Thema Staubsauger möchte ich mich „notting“ anschließen, und bei Gas dem „Chris“. Was das Thema Urlaubssünden, oder überhaupt Verkehrssünden im Ausland angeht, ist meines aktuellen Wissens nur Deutschland so großzügig. Verkehrsteilnehmer anderer Länder werden entweder gleich vor Ort zur Kasse gebeten, dann haben Sie Pech gehabt, oder sie kommen straffrei davon.


Sascha

21.09.2017

Hallo liebe Diba,
in einigen Ländern bietet die ING bezahlen mit dem Smartphone über NFC an. Bei uns bieten das ja auch bereits zwei große Banken an (Dt. B. und Postb.). Wann wird es das für Diba Kunden geben? Oder geht man irgendwann den Umweg über Apple Pay, Android Pay, Garmin Pay... ?
Wir sind diesbezüglich ja leider weit zurück in Deutschland. Egal, ob nun die eigene Lösung oder mit Android und Co... : Ist da was in Planung?


Holger

21.09.2017

Bzgl der kontaktlosen Karte... wesentlich eleganter wäre es doch, wenn die DiBa sich erneut als #1 Banker an die Spitze setzt und Apple Pay unterstützt. Technisch wart ihr doch immer so weit vorne. Es fehlt jemand, der den ersten Schritt macht, auf den zehn-tausende Neukunden folgen.


A. M.

21.09.2017

Kleiner Tipp für Frank Kaufmann:
https://www.bvi.de/kapitalanlage/privatanleger/rechner/riester-rechner/


Wolfgang Zürn

21.09.2017

Ich wische bisher noch alles was möglich ist nass auf.


Frank Kaufmann

19.09.2017

Mehr Geld vom Staat - Riester Rente

Wie wäre es, wenn DiBa einen Riester Rechner zur Verfügung stellt, in dem man seinen zu zahlenden Monatsbeitrag, welcher unbedingt gezahlt werden muss ausrechnen kann - UM SEINE KOMPLETTE FÖRDERUNG ZU ERHALTEN?

Mir ist es schon mal passiert, dank Zeitarbeit und Arbeitslosigkeit, dass ich erst weniger Brutto und dann mehr Brutto hatte, aber die Umstellung nicht automatisch gemeldet wird an den Riester Anbieter.

Somit habe ich zu wenig eingezahlt und hatte statt 154,00 Euro staatliche Förderung nur so um die 89,00 Euro.
Und nachzahlen bzw. ausgleichen, damit man doch die volle Förderung erhält geht auch nicht - DANKE RIESTER, DANKE STAAT!!!
Aber wenn man Steuern schuldet oder was zahlen muss, so geht das immer und Jahre lang zurückrechnend.

Und so weit ich weiß, wird doch der monatliche Beitrag genauer gesagt anders berechnet, nicht wie nur von Euch angegeben Bruttojahreseinkommen und davon 4%.

Richtig ist doch:
Bruttojahreseinkommen (Gehalt, Zulagen, Weihnachtsgeld, etc.),
davon die 4% abzüglich der Förderung (Single 154,00 Euro - neu dann 175,00 Euro und wer hat die Kinderförderungen?!), geteilt durch 12 (Monate) = Zwingender Monatsbeitrag zum Erhalt der vollen Förderung.
Korrekt?

Mit freundlichen Grüßen
Frank Kaufmann


Maxa

13.09.2017

"Wissenswert " lese ich mir immer gerne durch, eine Nette Einrichtung von ING DIBA .
Bin noch nicht lange bei euch, wird aber länger werden.Viele Grüße


Mirko

03.09.2017

@notting
Bevor man hochkocht ,erstmal testen.
Ich besitze seit über 4Jahren einen beutellosen Staubsauger und bin sehr zufrieden damit.
Leistungsaufnahme 910 W- gemessen mit einem geeichten Zähler


notting

31.08.2017

Günstiger staubsaugen?! Kann nur teurer werden! Weil bisher kann man ja meist auch die Leistung auf das notwendige drosseln (wer will schon, dass sich die Düse so am Teppich etc. festsaugt, dass man sie kaum bewegen kann?!). Wenn man aber die Leistung bräuchte, wird man länger staubsaugen (und ggf. doch nicht das gewünschte Ergebnis erhalten) und braucht noch mehr(!) Strom! Genau der selbe Schwachsinn wie mir den Wasser-"Spar"-Köpfen, wo das Wasser ewig laufen muss, bis ich was an meiner Kopfhaut spüre :-(

notting


Chris

31.08.2017

Sorry Leute. Aber mit der Behauptung, Gas sei in den letzten 4 Jahren jährlich jeweils um 4 % gegenüber den Vorjahrespreis gesunken und damit um insgesamt 16 % preiswerter als noch vor 4 Jahren, liegt verivox scheinbar falsch.

Gas hat sich in den letzten 4 Jahren preislich kaum verändert.


ING-DiBa

31.08.2017

Hallo Jürgen, wir starten in den nächsten Tagen mit dem Versand der Folgekarten für jene girocard, die Ende diesen Jahres ihre Gültigkeit verlieren. Ihre Karte ist noch länger gültig? Dann bestellen Sie eine neue kontaktlose girocard am besten direkt im Internetbanking unter Service > Karten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jürgen

30.08.2017

Hallo liebe DiBa,
ab wann ist denn die kontaktlose ec Karte zu bekommen? Ein Bild gibt es ja bereits.
Es grüßt der Jürgen